Musikunterricht, der zu dir passt

DE
Gesang
Gesang, Gitarre und Gesang und Gitarre lernen bei

Benjamin Gantenbein

Singen mit Gitarrenbegleitung & Rhythmusgitarre in den Bereichen Pop, Rock und Blues

Benjamin Gantenbein ist Songwriter, Sänger und Gitarrist, arbeitet zurzeit an seiner ersten Solo CD, welche im Frühjahr 2018 veröffentlicht wird. Zuvor war der 24 Jährige Sänger und Rhythmusgitarrist bei der Band James Gold.

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840


Standort

Instrument

Gesang, Gitarre und Gesang und Gitarre

Musikstil

Pop, Rock und Blues

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch und Englisch


Das bringe ich dir bei

Singen mit Gitarrenbegleitung, Songwriting, Homerecording, Stimmbildung, Rhythmusgitarre

Ausbildung

Gesangs-, Klavier-, und Gitarrenunterricht bei diversen Lehrern, Konservatorium Winterthur, Vorstudium Pop Jazz

In diesen Bands habe ich gespielt

James Gold, Ben Pavlo

Stücke von diesen Künstlern bringe ich dir am liebsten bei

Coldplay, The Kooks, Boston, Bob Dylan, Beatles, Rolling Stones, Robbie Williams, Jeff Buckley, John Mayer, Red Hot Chili Peppers, Radiohead, Ed Sheeran, Travis, Cat Stevens, Simon & Garfunkel und The Velvet Underground
{name}

Interview mit Benjamin Gantenbein

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
Als Kind hörte ich gezwungenermassen sehr oft klassische Musik (lief im Haus auf und ab). Als ich dann an meine erste Beatles Platte gelangte, eröffneten mir Songs wie „Across The Universe“, „Lady Madonna“, „All You Need Is Love“ eine neue Welt.

Was kannst du mir gesanglich besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Gutes Singen hängt stark mit einer guten eigenen Stimmung und der richtigen Technik zusammen. Deshalb lege ich viel Wert darauf, dass du dich bei mir in der Lektion wohl fühlst und wir zusammen Spass haben. Natürlich sollte aber auch die Technik nicht zu kurz kommen, sobald hier eine solide Basis besteht, ist ein weiteres Ziel die eigenen Skills in jeder Situation abrufen zu können.

Wie hast du dein Instrument gelernt?
Ursprünglich habe ich als kleiner Junge jahrelang Klavier gespielt. Dies wurde mir aber irgendwann zu langweilig und ich wechselte zum Gesang und zur Gitarre. Ich hatte Unterricht bei diversen Klavier-, Gesangs- und Gitarrenlehrern. 2011 habe ich das Vorstudium mit Fokus Gesang im Konservatorium Winterthur absolviert. Auch schreibe ich seit 10 Jahren meine eigenen Songs.

Welches Equipment verwendest du und warum?
Akkustikgitarren von Taylor, Cort und Norman. Elektrikgitarren von Fender und Ibanez. Gesang im Studio: Suter Mona, Neumann U87. Ansonsten Shure Sm7b und Sm58.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Für mich war es immer zentral Spass an der Musik zu haben. So hat mich die Freude am eigenen Klingen, und der Wille mir neue Skills anzueignen, immer weiter vorangetrieben.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Die Stimme ist ein hochkomplexes Organ. Das Schöne daran ist, dass man sie täglich verwendet und immer dabei hat. Da die Stimme aber Teil des Körpers ist, ist ein körperliches und geistiges Wohlbefinden extrem wichtig um die optimale Leistung abrufen zu können.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Auf eine angenehme und freundschaftliche Atmosphäre. Besonders bei Anfängern ist Vertrauen wichtig um sich selbst zu öffnen und die eigenen Skills zu verbessern.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Grundsätzlich gehe ich stark auf die Bedürfnisse und Wünsche meiner Schüler ein. So gestalte ich den Unterricht dass er dir Spass macht und du weiterkommst. Ohne Spass verschwindet auch deine Motivation zu üben.
Beispiel für einen reinen Gesangsschüler: Als erstes wärmen wir gemeinsam unsere Stimmen auf. Danach arbeiten wir einen Teil der Lektion an Technik (z.B. Atemtechnik, Stimmsitz, Intonation, Phrasierung, Rhythmik). Danach schauen wir gemeinsam Songs an.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Bei Kindern ist es mir wichtig, dass sie Spass und viele Erfolgserlebnisse haben. Dies steigert das Selbstvertrauen und die Motivation weiter an der Materie zu üben.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Immer wenn die Musik mich alles um mich herum vergessen lässt und ich nur noch im hier und jetzt für und mit dem Sound existiere.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Zeltbühne am Zürich Openair

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Zusammen mit John Mayer einen Song schreiben oder ein Duett singen wäre sicher spassig. Seine Begabung für einfache, aber bewegende Melodien und Sounds fasziniert mich.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Eine Käse- oder Fleischplatte. Die einsamen Inseln die ich kenne, haben nämlich keine Stereoanlage ;-)

In welchem Club würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Immer wieder gerne spiele ich im Albani Musik Club in Winterthur. Der Club bietet einen intimen Rahmen und hat eine grosse Geschichte.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Freunde, kochen und gutes Essen, Fotografie, Die Fähigkeit zu geniessen, Karma ;-)


© 2018 Instrumentor GmbH