Musikunterricht, der zu dir passt

DE
Violine
Violine lernen bei

Branko Simic

Violine für Klassik

Branko Simic, ist ein erfahrener Kammer- und Orchestermusiker. Nebst regelmäßigen Orchester- & Kammermusik Konzerten Unterrichtet er auch sehr gerne. Als Lehrer hat er mehrjährige Erfahrung sowohl in der Schweiz als auch in Amerika.

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 930


Standort

Instrument

Violine

Musikstil

Klassik

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch, Englisch und Russisch


Das bringe ich dir bei

Meinen Schülern kann ich eine saubere Technik des Violinen spielens beibringen, Freude am musizieren und Vorbereitungen fürs spielen in Orchestern, vorspielen und auftreten.

Ausbildung

MDW Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien (Jungstudent) bei Prof. Dora Schwartzberg
MDW Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien Bachelorstudium bei Prof. Klaus Mätzel
ZHdK, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich-Winterthur Masterstudium Violine, Konzertdiplom bei Prof. Rudolf Koelman
State University of New York, Stony Brook, NY Doktorat Violine (D.M.A., performance based) bei Prof. Philip Setzer & Prof, Hagai Shaham

In diesen Bands habe ich gespielt

Süddeutsche Philharmonie, Konstanz (Zuzüger, 1.Violine), Ars Viva, Chamber Orchestra Westchester, (2. Konzertmeister), Hudson Valley Philharmonic, Poughkeepsie (fest, 2.Violine), ZHdK Strings, Zürich, Concertus Rivensis

Stücke von diesen Künstlern bringe ich dir am liebsten bei

Als freischaffender Musiker muss man ziemlich viel können. Mein Repertoire ist sehr breit von früh barock bis zeitgenössische Musik spiele ich alles gerne.
{name}

Interview mit Branko Simic

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
Der Geiger Jascha Heifetz, weil er seine spezifische Technik in einer virtuosen Musikalität ausdrückt.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ich habe über die Jahre Unterricht in verschiedenen Ländern (USA, Schweiz, Oesterreich, Serbien, Israel und China) genommen und bringe daher ein grosse Vielfalt an Unterrichtsmethoden mit.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Zuerst wollte ich Gitarre spielen und habe dann aber an der Musikschule die Geige entdeckt und war vom Zusammenspiel der Saiten und des Bogens fasziniert; es war Liebe auf den ersten Blick!

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich spiele ein deutsches Instrument, das um die letzte Jahrhundertwende gebaut wurde. Die Geige hat zuvor einem Mentor von mir gehört und ich habe sie oft im Orchester gehört. Nun selbst darauf zu spielen ist eine grosse Ehre.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Wenn es an einem Tag nicht besonders läuft, mache ich einfach weiter. Diese Ausdauer zahlt sich am nächsten Tag doppelt aus.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Ich spiele ohne Schulterstütze und habe deswegen einen extra breiten Kinnhalter.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Die Freude an der Musik ist am Wichtigsten! Eine saubere Technik und aufmerksames Zuhören ermöglichen rasche Fortschritte.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Ich achte auf eine gute Mischung zwischen Repertoire-Erweiterung (Stücke), Blattlesen, Etüden oder Leitern und natürlich orientiere ich mich an meinen Schülerinnen und Schülern (z.B. Weihnachtslieder, Prüfungsvorbereitungen, Orchesterstücke)

Wie gehst du bei Kindern vor?
Kinder lernen spielerisch und haben neben dem Geigenunterricht auch noch ein volles Schulprogramm. Mir ist es wichtig die Kinder zum regelmässigen Üben zu animieren und versuche auch immer wieder kleine Konzerte zu organisieren bei denen Eltern und Bekannte die Erfolge der Kinder teilen können.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker und warum?
Mein tollstes Erlebnis war vor einem Jahr wo ich zusammen mit meinem Lehrer (Phil Setzer Emerson Quartett) der ein Kammermusikalischer Weltstar ist, gespielt habe.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Suntory Hall, Tokyo

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Jasha Heifetz, definitiv! Man hat ihn den Geigen Gott genannt - und es wäre extrem spannend mit ihm Musik zu machen.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
J.S Bach 6 Sonatas and Partitas for Solo Violin (die Aufnahme von Henryk Scheryng). Erstens weil diese Stücke unsterblich sind und weil die Aufnahme einfach unbesiegbar ist.

In welchem Club würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Porgy and Bess in Wien

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Frau, meine Familie und Freunde

Empfehlungen für Branko Simic

Bojana, 26, Personalfachfrau aus Winterthur (SchülerIn)

Der Unterricht war jedes mal toll. Ich war eine absolute Anfängerin. Branko Simic hat jedes mal Verständnis und viel Geduld gezeigt. Seine ruhige Art hat mir sehr gefallen. Ich kann ihn als Lehrer nur weiterempfehlen. Vielen Dank Branko.

© 2018 Instrumentor GmbH