Musikunterricht, der zu dir passt

DE
Gesang
Gesang, Gesang mit Klavierbegleitung, Gesang mit Gitarrenbegleitung, Songwriting und Musikproduktion lernen bei

Estella Wiss

Gesang (mit Klavier- und Gitarrenbegleitung), Songwriting & Recording

Estella Wiss hat als Künstlerin und Komponistin ihres Songwriterprojekts Stella Cruz 4 CDs veröffentlicht, tourt mit ihrem eigenen Konzertprogramm und wurde 2011 vom SRF3 zum Best Talent Juli gewählt. 

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840


Standort

Bachtelstrasse 71
8400 Winterthur

Instrument

Gesang, Gesang mit Klavierbegleitung, Gesang mit Gitarrenbegleitung, Songwriting und Musikproduktion

Musikstil

Pop, Jazz, Reggae, Worldmusic und Folk

Niveau

Anfänger, Fortgeschrittene und Master

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch


Das bringe ich dir bei

Eine gesunde Gesangstechnik, eigene Stimme/Essenz erforschen, Eintauchen in verschiedene Musikstile, Songwriting & Home Recording, Instrumentalbegleitung, Workflow & Kreativität.

Ausbildung

MA Gesangspädagogik Jazz/Pop ZHdK 2010, bei Rahel Hadorn, Marianne Racine, Adrian Frey u.v.m.

BA Musik- & Bewegungspädagogik ZHdK 2008 bei Ruth Girod, Verena Wüthrich, Tina Mantel u.v.m.

Vorstudium Gesang bei Marion Denzler, Jazzschule Zürich

In diesen Bands / Formationen habe ich gespielt

Estella Wiss

Interview mit Estella Wiss

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
KT Tunstall, Tracy Chapman, Joni Mitchell, Jewel, Nina Simone, Norah Jones, Alicia Keys, Patent Ochsner, Ben Harper, Patrice, Keith Jarrett...alle am Instrument.
Irgendwie halt auch mein Ding. Ich liebe es, gleichzeitig singen und spielen zu können. Und Beth Gibbons mit ihrer stimmlichen Wandelbarkeit und Intensität.

Was kannst du mir gesanglich besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Glaube, du kannst dir bei uns allen etwas abholen, wenn der Funke springt. Kommt drauf an, was du brauchst und suchst.

Wie hast du singen gelernt?
Wahrscheinlich in der Badewanne. Ich sang als Kind immer die Shampoobeschriftungen in allen Sprachen.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst?
Das passiert alles gleichzeitig: über eine Chordfolge jammen mit Stimme und Sprachrhythmus, bis sich aus der Stimmung heraus eine Melodie & Text formen.
Einen Text über eine komponierte Melodie zu schreiben habe ich erst einmal gemacht. Das hat ein paar Tage gedauert, war dafür ein bisschen ausgeklügelter.
Das sollte ich wiedermal machen.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Shure Beta SM57 (mein treues, erstes Mik), Korgpiano SV-1, Yamaha Reface DX Synth, Boss Loopstation, Gitarre, Zither und diverses Kleininstrumentarium. 
Mein aktuelles Setup, unter anderem für meinen Space Sound.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Voll in die Musik einzutauchen und darin aufzugehen. Flowzeit.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Unmittelbarkeit - du kannst vom Sprechen ins Singen wechseln und umgekehrt. Die Verbindung und Verschmelzung von Wort und Klang, die möglich, aber nicht zwingend ist. 
Unsere Stimme ist so wandelbar, persönlich und einzigartig, das fasziniert mich. 

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Dass du deine ganz eigene Stimme, deinen Sound, deine Essenz kennst bzw. kennenlernst. Unabhängig davon, was soundmässig gerade Mode ist.
Mir ist ein ganzheitliches Musizieren wichtig, dass der Körper mitschwingt, mitgroovt beim Singen. 

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Ich teile meine Lektionen gerne auf in drei Teile: 

• Körper-, Atem- und Stimmübungen zum Starten
• Technisches Vocal Warm Up
• Arbeit am Song

Wie gehst du bei Kindern vor?
Das kommt sehr auf das Kind an. Ein Kind in der 5. Klasse kann total startklar sein für Gesangsunterricht. 
Ein behutsamer Umgang mit der Kinderstimme ist mir wichtig, ansonsten gehe ich auf die Person ein und was sie mitbringt.
Bei jüngeren Kindern sind mehr Spass, Spiel & Dynamik der Motor, deshalb unterrichte ich jüngere Kinder nur in Gruppen (Kinderchöre).

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin?
Das grösste Geschenk ist immer wieder der Moment, wenn an einem Konzert die Herzen aufgehen…

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Die ein oder andere Openair Bühne war gross.

Mit welchem(r) MusikerIn würdest du gerne einmal spielen?
Mit KT Tunstall, meiner Allround Heldin. Oder einer singenden Schlagzeugerin, einem singenden Schlagzeuger.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Die Platte wäre eine Playlist mit meinen Lieblingssongs, bitz geschummelt, aber ich würde dafür ganz lange auf der Insel bleiben

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Am schönsten find ich den Kleintheater-/Kinogroove, stimmungsvoll, gutes Licht, am besten noch mit einem Flügel auf der Bühne

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Zeit mit meiner Familie, im Freundeskreis und in der Natur zu verbringen.


© 2021 Instrumentor GmbH