E-Gitarre, Akustische Gitarre und Gitarre lernen bei

Sven Wallwork

E- und akustische Gitarre für Rock, Punk und Metal/Songwriting

Sven Wallwork ist ein permanent auf Bühnen stehender Live- und Studiogitarrist. Sein Leben dreht sich seit er 7 Jahre ist nur um die Gitarre, ums Songschreiben und ums Musikmachen. Ein wirklicher Vollblutmusiker, bei dem sich wirklich ALLES um die Musik dreht.

Sven Wallwork bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840.0

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Sven Wallwork

Standort

Töpferstrasse 26
8045 Zürich

Instrument

E-Gitarre, Akustische Gitarre und Gitarre

Musikstil

Alternative Rock, Punk Rock, Hard Rock, Punk, Rock und Heavy Metal

Niveau

Fortgeschrittene, Master und Anfänger

Sprache

Deutsch und Englisch

Alter

Sven Wallwork unterrichtet Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Interview mit Sven Wallwork

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
SLASH! Er war der Grund, warum ich unbedingt eine Gitarre haben wollte. Sein bluesiger/rockiger Style und sein unvergleichbarer Sound fasziniert mich bis heute noch.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ich gehe 100% auf deine Wünsche, was Du lernen möchtest, ein. Es soll ja schliesslich in erster Linie Spass machen.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Als ich meine erste klassische Gitarre bekommen habe, war ich 7 Jahre alt. Zu dieser Gitarre kam dann aber blöderweise auch ein Gitarrenlehrer. der mit Birkenstock- Sandalen und Batik-Shirt auftauchte dazu… Long Story Short, es erfüllte meine Vorstellung nicht wirklich, meinem Traum vom Rockstar näher zu kommen. Mit 12 Jahren trat dann SLASH in mein Leben und ab da war alles klar! Ich habe meine ganzen Sommerferien damit verbracht, Golfbälle auf Golfplätzen zu sammeln und dann zurück ins Club Haus zu bringen, um dann, am Ende der Ferien, meinen Traum von einer ECHTEN E-Gitarre zu erfüllen. Das hat zu meinem eigenen Erstaunen tatsächlich geklappt.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich spiele hauptsächlich Gibson SG’s, Les Paul’s und eine Fender Tele über einen uralten Mesa Boogie Amp mit Marshall Cabs. Gibson Les Paul’s wegen Slash, SG’s wegen Angus Young und die blonde Telecaster wegen dem BOSS „Bruce Springsteen“ natürlich.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Nach der Schule auf die Bettkante zu sitzen und so lange zu spielen, bis ich nichts mehr sah, weil es ohne dass ich es bemerkt hatte, draussen dunkel wurde.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Mmh… alle meine Gitarren, und ich mein damit alle 15, sehen echt sehr cool aus, klingen durchs Band fantastisch und sind bis auf 2 oder 3 von mir customized sprich andere Pickups usw.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Das Allerwichtigste ist der Spass am Spielen und vor allem am Zusammenspielen! Wenn der Spass da ist, kommt die Liebe zum Instrument und die Fortschritte von ganz alleine

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Das Wichtigste ist, dass man bei allem was man übt von Null anfängt, um zu verstehen, was eigentlich passiert und was man genau macht.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Bei Kindern geht es in erster Linie darum, dass er mit dem Instrument Spass haben kann und dass der Unterricht auch lustig ist. Wie schon erwähnt, wenn der Spass da ist, lernt man extrem schnell und das motiviert wiederum, um weitere Fortschritte zu machen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Mhh….Da gibt es so viele!!! Das Hallenstadion mit meiner früherigen Band Snitch zu spielen war crazy, die verschiedenen Europatouren mit MXPX waren auch nicht ohne und natürlich sind auch die immer gut besuchten STRESS Shows ein Highlight.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Greenfield, Hallenstadion, Festival Bühnen in ganz Europa, mehrere Volkshaus Shows usw.

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Slash, weil er nach wie vor einer meiner Heroes ist, Jeff Lynne von ELO, Tom Petty und Dave Grohl.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Phu… schwierige Frage. Wahrscheinlich das schwarze Album von Metallica, weil mir das lustigerweise nie verleidet.

In welchem Club würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ich habe mich immer am allerwohlsten auf der Abart Bühne in Zürich gefühlt. Wembley wäre auch nicht schlecht.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Ich bin ein riesen Vinyl Junkie und Musikdokus könnte ich auch ununterbrochen schauen. Einfach alles was mit Musik zu tun hat.

Empfehlungen für Sven Wallwork

Steve, 25, Paketbote, Zürich

Ich bin mit Sven sehr zufrieden. Die Lektionen machen mir sehr viel spass. Ich habe noch nie jemanden getroffen der technisch so viel von der Gitarre weiss wie Sven. Es ist glaub egal welche Musikrichtung man spielen bzw lernen will, Sven weiss wie man es am besten und einfachsten macht :-)  Kann ihn nur empfehlen. Ich freue mich auf das nächste mal. Liebe Grüsse Steve

Aurel, Aurel, 9, Schüler, Zürich

Ich bin seit einem Jahr bei Sven im Unterricht und lerne e-Gitarre. Sven ist immer gut drauf und wir haben viel Spass zusammen. Er sucht mir Musik aus, die ich zuerst gar nicht kenne, dann aber total toll finde, z.B. Metallica, Green Day, Jon Bon Jovi, Black Sabbath und v.a. AC/DC. Manchmal bringt er sogar Cooper mit, seinen lustigen Golden Retriever.

Luigi, 47, Geschäftsführer, Schlieren

Sven ist laufend auf mich und meinen Stand eingegangen, hat mich gecoacht und jegliche Tricks gezeigt. Der Unterricht ist sehr spannend und auf mich zugeschnitten. Werde wieder Stunden bei ihm buchen. @Sven, herzlichen Dank!

Chris, Chris, 34, Musikredaktor, Zürich

Ich spielte schon 16 Jahre Gitarre, bevor ich zu Sven in den Unterricht ging, und ich dachte immer, ich sei in meinen Mustern "festgefahren" und würde nie mehr etwas Neues lernen können. Doch schon nach der Probelektion hat sich das geändert. Sven sieht schnell bei welchen Techniken Nachholbedarf besteht und bereitet entsprechende Übungen vor. Man kann aber auch jederzeit eigene Wünsche anbringen, wenn man z.B. das persönliche Traumsolo lernen möchte. Wenn man eigene Songs schreibt, profitiert man von Svens Erfahrung als Songwriter. Die Lernatmosphäre ist total entspannt und auch wenn man sich 100 Mal verspielt, bleibt er gelassen.

Thomas, 43, Informatiker, Adliswil

Ich kann Sven als Gitarrenlehrer wärmstens empfehlen. Es macht einfach Spass, mit ihm im Proberaum Songs und die dazugehörigen Techniken zu lernen. Neben seiner fachlichen Kompetenz ist er halt auch komplett sympathisch. Auch wichtig: Man kann sich auf ihn verlassen. Die 45 Minuten sind leider immer zu schnell rum.

Kate , 34, Treuhänderin, Zürich-Altstetten

Als komplette Anfängerin, ist der Unterricht bei Sven für mich genau das richtige. Mit seiner Unterrichtsart und sein Verständnis für Musik und verschiedene Stilrichtungen, habe ich innert kürzester Zeit viel lernen können. Er ist sehr motivierend und freut sich ebenfalls, wenn ich mit Song-Vorschlägen komme, die ich unbedingt lernen möchte. Ich würde Sven jedem empfehlen, der Gitarrenunterricht nehmen möchte, egal wie Fortgeschritten die Person ist.

Martin, 30, Züri

Passende Songwahl, geht ins detail, flexible Unterrichtszeiten, kleine Snacks ;), allgemein ein guter Typ.

Yoann, 28, Projektleiter, Alstetten

Sven ist sehr Flexibel, hat Spass an Musik spielen und kann diese Leidenschaft übergeben.

Petra, 34, Pädagogin/Künstlerin, Kreis 5

Bei Sven kann ich wunderbar das Umsetzen, was ich gerne möchte. Ausgewählt habe ich ihn, da ich gerne in Richtung Singing/Songwriting mit Gitarre als Begleitinstrument gehen möchte. Gerade jetzt erarbeiten wir Coverstücke, um meine Skills auf der Gitarre zu verbessern. Sven hört unglaublich schnell die Töne und Akkorde aus ihm unbekannteren Liedern heraus. Ich freue mich jetzt schon auf mein Repertoir an Liedern, die ich selbst gerne singe und auf der Gitarre begleiten kann.

Merlin, 20, Student, Zürich

Ich habe vor etwa 3 Monaten mit dem Gitarrenunterricht begonnen und freue mich auf jede Stunde. Ich habe vorher noch nie Gitarre gespielt und bin deshalb manchmal sogar selber erstaunt, dass ich schon einige leichtere Riffs von Metallica, Muse oder anderen coolen Bands spielen kann - und jede Stunde kommen ein paar neue Songs dazu. Sven ist sehr flexibel und geht auf meine Wünsche ein. So kann ich selber Lieder vorschlagen und dann erarbeiten wir sie zusammen. Wenn ich mal selber gerade keinen Wunsch habe, kommt er selber mit coolen Ideen und Liedvorschlägen, deren Spiel diverse Fingerfertigkeiten trainiert. Der Unterricht ist abwechslungsreich und seine Freude am Gitarrenspiel hochgradig ansteckend. Und man kann auch einfach mal über Musik allgemein oder Konzerte diskutieren.

Jacques, 49, Architekt, Winterthur

Ich bin seit zwei Jahren bei Sven im Unterricht. Ohne Kenntnisse angefangen, aber von der ersten Lektion an immer coolen Riffs und Songs gespielt. Flexibel, Massgeschnitten und Kompetent ist den Unterricht. Daneben gibt es immer eine gute Stimmung, besonders angefeuert durch Svens Begeisterung. Und eben wenn man sich durchgehend verspielt behalt er das Vertrauen, dass du es zu einem guten Ende bringst. Ich kann ihn sehr empfehlen.