Music class that suits you

EN
Saxophone
Learn to saxophone with

Eva-Maria Karbacher

Saxophon für Klassik, improvisierte Musik und Pop

Nebst der Interpretation zeitgenössischer Saxophonliteratur steht die freie Improvisation im Zentrum von Eva-Maria Karbachers musikalischem Schaffen. Sie tritt sowohl als Soloimprovisatorin wie auch in verschiedenen Formationen auf.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : $840


Location

Instrument

Saxophone

Music style

Classical, jazz, pop and improvised music

Level

Beginner, Advanced and Master

Language

German and english


I can teach you

Freude an der Musik und am Saxophon, einen guten Klang zu finden, solide Technikgrundlagen, Kennenlernen verschiedener Stilrichtungen, Improvisation, erweiterte Spieltechniken.

Education

Hochschule Luzern - Musik: Bachelor of Arts in Music bei Sascha Armbruster und Beat Hofstetter

Hochschule Luzern - Musik: Master of Arts in Musikpädagogik bei Sascha Armbruster, Beat Hofstetter, Urs Leimgruber und John Voirol

Musikakademie Basel: Master of Arts in Spezialisierter Musikalischer Perfromance in Improvisation bei Fred Frith und Alfred Zimmerlin

Bands / formations I have played in

Duo Karbacher-Vryzas, Duo Swift Dream, Yes Yes Plug Plug - Kollektiv für frei improvisierte Musik

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Klassische Stücke, Pop Songs, Bach, Telemann, Stockhausen and The Beatles

Eva-Maria Karbacher

Interview with Eva-Maria Karbacher

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst?
Der Gitarrist Fred Frith. Mein Studium in der Improvisationsklasse von Fred Frith und Alfred Zimmerlin hat meine Einstellung sowohl zur improvisierten Musik, wie auch zur komponierten Musik stark beeinflusst. Ich habe gelernt, dass das sorgfältige Zuhören das Wichtigste ist und dass es keine richtige Art und Weise dafür gibt, ausser im Hier und Jetzt zu sein und die eigenen Hörgewohnheiten immer wieder herauszufordern.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Freude am Saxophonsound, verschiedene Stilrichtungen, Improvisation, erweiterte Spieltechniken.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Bevor ich mit dem Saxophon Spielen begann, hatte ich bereits zwei Jahre Klavierunterricht. Als ich zusätzlich in den Saxophonunterricht ging, musste ich meiner Klavierlehrerin versprechen, dass das Saxophon nicht wichtiger als das Klavier wird. Dieses Versprechen konnte ich jedoch nicht halten. 

Auf welchem Equipment spielst du heute und warum?
Sopran: Selmer Serie III
Alto: Selmer Serie II
Tenor: Selmer Serie II
Ich bin sehr zufrieden mit den Saxophonen der Marke Selmer. 

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Obwohl das Üben viel Disziplin und Ausdauer erfordert, ist für mich die Freude und Neugier am Sound und der Musik am wichtigsten. 

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Das Saxophon hat eine unglaubliche Klangvielfalt und ist deshalb in vielen verschiedenen Musikstilrichtungen anzutreffen.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Mir ist eine gute und entspannte Unterrichtsatmosphäre sehr wichtig. Die Schülerin oder der Schüler soll sich während der Stunde wohl fühlen. Dies ermöglicht ein gutes Arbeits- und Lernfeld und bietet der Schülerin oder dem Schüler einen guten Rahmen, zum Erlernen des Instrumentes.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Ich beginne eine Musikstunde jeweils mit Soundübungen zum Einspielen. Der Aufbau der restlichen Stunde richtet sich nach dem Niveau, Interesse und Arbeitsprozess der Schülerin oder des Schülers.   

Wie gehst du bei Kindern vor?
Bei Kindern ist mir sehr wichtig, dass sie in erster Linie Freude an ihrem Instrument haben und gerne spielen. Das Musizieren soll ihnen ein Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten geben und sie im idealen Fall für den Rest ihres Lebens begleiten. 

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin?
Für mich zählt das Musizieren mit Musikerinnen und Musikern, die mir nahe stehen und viel bedeuten zu den wertvollsten Erlebnissen als Musikerin.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Konzertsaal im KKL in Luzern.

Mit welche(r)m MusikerIn würdest du gerne einmal spielen und warum?
Mit dem Saxophonisten Evan Parker. Seine Musik inspiriert mich sehr.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen und warum?
Sollte ich je auf eine einsame Insel gehen, werde ich keine Musik mitnehmen.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Am liebsten spiele ich in kleinen Lokalen oder an speziellen Orten, welche nicht nur als Konzertlokale verwendet werden. Zum Beispiel Kirchen, Fabrikhallen oder Wohnzimmer.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie und meine Freunde. In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in den Bergen, im Sommer am Wandern und Klettern und im Winter am Snowboarden. 


© 2018 Instrumentor GmbH