Music class that suits you

EN
Learn to singing with

Katrin Züllig

Pop-, Rock- und Jazzgesang

Katrin Züllig ist eine erfahrene, kreative Sängerin aus Baden. Ihr Jazzgesangsstudium an der Hochschule der Künste Bern, diverse Konzertauftritte und Studioaufnahmen haben ihr eine breites Know-How in den Bereichen Gesangstechnik, Songwriting, Performance, Improvisation, Albumproduktion und Interpretation ermöglicht. Ihr Hauptprojekt heisst "Katy And The Escort Orchestra", ausserdem ist sie Sängerin von Kontext Clay und Sense Of Sunday.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : CHF 790


Location

Bahnhofplatz 2
9000 St. Gallen

Instrument

Singing

Music style

Pop, rock and jazz

Level

Beginner and Advanced

Language

German and English


I can teach you

Singen in Bands, Songwriting, Studiovorbereitung, Gesangstechnick für Popgesang

Education

Master Jazzgesang, Pädagogik an der Hochschule der Künste Bern

Bands / formations I have played in

Katy & The Escort Orchestra, Kontext Clay, Sense Of Sunday

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Ray Charles, Aretha Franklin, Stevie Wonder, India Arie, Alicia Keys, Carole King, Prince, Led Zeppelin, Adele, Pink, Beatles, Billie Holiday, No Doubt, Guano Apes, Red Hot Chili Peppers, Kurt Elling, Otis Redding, Sting, Foo Fighters, Erykah Badu, Lauren Hill, Etta James, Faith Hill, Whitney Houston, Bette Middler, Norah Jones, Extreme, Barry White, Lenny Kravitz, The Ramones, Jill Scott and Earth Wind & Fire

Katrin Züllig

Interview with Katrin Züllig

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst?
Wenn ich diese Frage mit einer Person beantworten muss, ist das vermutlich mein Vater. Schon in meiner Kindheit habe ich ihn oft Gitarre, Geige oder Banjo spielen hören. Musik zu machen war ganz normal bei uns zu Hause.

Was kannst du mir gesanglich besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ich finde eine eigene, authentische Ausdrucksweise wichtig.

Wie hast du singen gelernt?
Schon als Kind habe ich immer viel gesungen. Mit 15 Jahren besuchte ich dann meine erste Gesangsstunde.

Welches Equipment verwendest du?
Je nach Anlass. Oft nur ein Mikrophon, manchmal aber auch Effektgeräte für die Stimme oder gar nichts.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Ich kann mich gut auf das “zu Lernende“ fokussieren.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Die Stimme ist “zwangsweise“ ein Unikat und als einziges “Instrument“ in unserem Körper.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten? 
Eine gesunde Gesangstechnik.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Wir beginnen mit einem geeigneten Einsingen, was folgt, ist individuell. Beispielsweise Arbeiten an einem Song, Komponieren eines Songs, Technikübungen etc.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Kinder singen oft “befreiter“ als Erwachsene. Mit Kindern konzentriere ich mich mehr auf kreative Bereiche.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin? 
Die Plattentaufe des ersten Albums von “Katy And The Escort Orchestra“.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Das ist schon sehr lange her: Die Hauptbühne vom Argoviafest. Das war für die ganze Band leider ein eher unangenehmes Erlebnis. Wir hatten noch nicht so viel Bühnenerfahrung und wurden ins kalte Wasser geschmissen. Die Bühne kam uns riesig vor.

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Kurt Elling.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Die Filmmusik zu Once.

In welchem Club würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ein sehr schönes Konzertlokal ist das Fjord (Nordportal). Wir durften einige Male dort spielen und wurden immer super behandelt.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Familie, Freunde.


© 2019 Instrumentor GmbH'