Music class that suits you

EN
Saxophone with

Nils Fischer

Saxophon (Sopran, Alt, Bariton)

Nils Fischer ist als vielseitiger Saxofonist und Bassklarinettist in seiner Working-Band "The Great Harry Hillman", sowie als Sideman in verschiedenen Bands aktiv.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : CHF 840


Location

Langsägetstrasse 15
6010 Kriens

Bändlistrasse 22
8064 Zürich

Instrument

Saxophone

Music style

Jazz, blues and pop

Level

Beginner, Advanced and Master

Language

German and English


I can teach you

Solides Rhythmusgefühl; entspannte, effektive Atmung; Spielen im Bandkontext; einfache Improvisationskonzepte; Komponieren mit dem Saxofon

Education

HSLU - Jazz; Bachelor 2011 bei John Voirol, Donat Fisch
HSLU - Jazz; Master Performance 2013 bei Nathanael Sue, Urs Leimgruber, Roland von Flue
HSLU - Jazz; Master Pädagogik 2015 bei Reto Suhner

Bands / formations I have played in

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Great American Songbook, Beatles and Piazzolla

Nils Fischer

Interview with Nils Fischer

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
Wayne Shorter. Ich habe ihn spielen gehört, als ich 16 Jahre alt war. Sein Saxofonsound hat mich derart berührt, dass ich unbedingt Musiker werden wollte.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ein solides, entspanntes Rhythmusgefühl.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Ich habe als Kind stundenlang zu CDs verschiedener Stilrichtungen mitgespielt.

Auf welchem Equipment spielst du heute und warum?
Alto: Conn Ladyface, Bari: King Zephyr - weil diese alten Instrumente voller Inspiration und manchmal unberechenbar sind.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen und warum?
Die Freude an der an der Musik.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Einen sehr intuitiven Zugang, vielfältige Einsatzmöglichkeiten und ein grosses dynamisches Spektrum.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten? 
Es ist mir sehr wichtig, im Unterricht viel zu musizieren. Ausserdem versuche ich, regelmässig einzelne Stücke aufzunehmen, um sie gemeinsam anzuhören, zu reflektieren und mit nach Hause geben zu können.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Zu Beginn der Stunde gibt es ein gemeinsames Einspielen mit Atem- und/oder Soundübungen. Danach unterscheidet sich jede Stunde je nach Ausgangslage und gemeinsamer Zielsetzung.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Ich arbeite mit einfachen, bildhaften Erklärungen und Übungen, um die Grundlagen spielerisch zu vermitteln. Ich versuche, meine Schülerinnen und Schüler zu motivieren, mit anderen Kindern/Jugendlichen zu musizieren.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker und warum?
Ein älterer Mann besuchte ein Konzert meiner Working-Band "The Great Harry Hillman" in Yokohama - Japan. Er hat sich während des Konzerts sehr für die Musik begeistert und uns damit unglaublich angespornt.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Jazz-Festival Willisau mit "Der grosse Bär".

Mit welche(r)m MusikerIn würdest du gerne einmal spielen und warum?
Barre Philipps (Kontrabass), weil er unglaublich musikalisch improvisiert.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen und warum?
Radiohead - In Rainbows. Sie hat mich den ganzen Sommer 2015 begleitet und würde gerne mit auf die Insel kommen.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Donau 115 - ein kleiner Club in Berlin, der immer vollgestopft mit Musikliebhabern ist.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie und Freunde, Fussball (schauen und spielen), Reisen.


© 2020 Instrumentor GmbH