Music class that suits you

EN
Learn to electric guitar and acoustic guitar with

Silvan Gerhard

E-Gitarre & Akustische Gitarre für Rock und Pop

Silvan Gerhard ist Vollblutmusiker und bespielt Bühnen im In- und Ausland. Die Gitarre ist laut, dreckig und er liebt Fuzzverzerrung. Als Sänger und Gitarrist tourt er mit Bell Baronets, Mama Jefferson und Anna Känzig, schreibt Songs, arrangiert und arbeitet als Studiomusiker und Sessiongitarrist.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : $840


Location

Instrument

Electric guitar and acoustic guitar

Music style

Blues rock, indie rock, indie pop, pop, country and funk

Level

Beginner and Advanced

Language

German, english and french


I can teach you

Die Basics des Gitarrenspiels, Begleiten, Groove, Akkorde, Songs deiner Wahl, Improvisation (Melodie/Solo), Umgang mit Effektpedalen und Verstärker, Spielen im Bandkontext, Songwriting

Education

Vorstudium MKZ Zürich 2013-2014
ZHdK Bachelor in Pop 2014-2017
ZHdK Master in Pop 2017-2019

Bands / formations I have played in

Bell BaronetsMama JeffersonMarius BearAnna Känzig

Kollaborationen unter anderem mit James Blunt (SMA‘s), Carrousel, Reto Burell oder James Arthur (NRJ Star-Night)

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Jimi Hendrix, Eric Clapton, John Mayer, Red Hot Chili Peppers, Led Zeppelin, Jack White, Foo Fighters, The Beatles, Neil Young, Bob Dylan, Kings of Leon, Nirvana and Guns n' Roses

Silvan Gerhard

Interview with Silvan Gerhard

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
Seit ich mit 13 Jahren „Voodoo Child“ von Jimi Hendrix hörte, habe ich die Gitarre nie wieder weggelegt. Seine Experimentierfreudigkeit und Bühnenpräsenz faszinieren mich bis heute. 

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Der Anfang kann schwer sein und üben bedeutet nicht immer gleich Spass. Das kennen wir alle. Ich versuche einen Rahmen zu schaffen, in dem du dich Wohl fühlst und Spass hast. Die Fortschritte kommen dann von alleine.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Ich bin Linkshänder aber meine Mutter hatte anfangs nur eine Rechtshändergitarre für mich. Trotzdem wollte ich „Seven Nation Army“ von The White Stripes spielen. Heute bin ich ihr dankbar dafür. Da ich in Sachen Schnelligkeit und Kraft auf dem Griffbrett durch meine stärkere Linke Hand Vorteile habe und aus einer viel grösseren Auswahl an Gitarren im Musikgeschäft aussuchen kann :)  

Auf welchem Equipment spielst du heute und warum?
Seit 2017 bin ich von Orange Amplification endorsed und bin sehr zufrieden. Am liebsten spiele ich mit mehreren Amps. In meinen Bandraum stehen noch ein Fender Superreverb und ein Bogner Alchemist. Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Sounds und gehe unkonventionelle Wege. Ich liebe Earth Quaker Devices und spiele die meiste Zeit eine Tele von Nash mit Lollarpickups oder eine Gibson ES 335 mit viel Punch.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen und warum?
Ich lehne mich gerne etwas aus dem Fenster und probiere aus. Manchmal klappt es halt nicht, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Indem ich ohne Hemmungen und genügend Selbstkritik meine Grenzen überschreite, lerne ich viel und entwickle mich weiter.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Du kannst dich selbst begleiten, Solis reissen und den Sound mit Hilfe deiner Finger, Effektgeräten und Verstärker ganz individuell gestalten. Was willst du mehr? :-)

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Ich versuche die Sachen, die mich im Gitarrenunterricht früher genervt haben, besser zu machen. Jede Stunde soll anders sein, und du sollst voll auf deine Kosten kommen. Du magst es gerne theoretisch? Kuul! Oder eben gar nicht und willst mit mir zusammen ausprobieren und spielen? Super! Wir finden auf jedenfall einen Weg, der dir Spass bereitet und dir Spielfreude garantiert.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Sehr individuell. Deine Wünsche und Ziele stehen im Zentrum. Du sollst dich auf den Unterricht freuen und es sollte Platz zum Entdecken und Ausprobieren da sein.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Nicht zu viel überlegen, einfach machen. Wir haben Spass und entdecken ein tolles Instrument und die Musik im allgemeinen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker und warum?
Das war zum Beispiel ein spontaner Duo-Gig mit Bell Baronets. Als der Bassist ganz kurzfristig krank wurde, entschieden wir uns nur mit Gitarre und Drums trotzdem an das Konzert zu fahren. Wir hatten keine Ahnung auf was wir uns da eingelassen haben und improvisierten 45min ohne zu Proben. Auf der Bühne passte aber alles zusammen und die Zuschauer sind völlig durchgedreht. Die Stimmung war elektrisierend und ich realisierte: Genau für solche Momente mache ich Musik!

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Am Energy Air im Stade de Suisse vor 40‘000 Leuten mit Anna Känzig.

Mit welche(r)m MusikerIn würdest du gerne einmal spielen und warum?
Mit Jack White. So souverän meistern nicht viele eine Musikerkarriere. Er lässt sich nicht beirren, wagt etwas, ist kreativ, eigenständig und verwirklicht seine Träume.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen und warum?
Tough one! Es gibt zu viele in meiner Sammlung. Heute ist es „Electric Ladyland“ von Hendrix, morgen „Continuum“ von John Mayer..

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ich fühle mich wohl in kleinen, verruchten aber familiären Clubs. In solchen Orten habe ich meine besten Konzerte erlebt, obwohl die grossen Bühnen natürlich auch Spass machen. Wir durften mit Anna Känzig zum Beispiel Hurts in einer ausverkauften Maag Halle supporten, das war magisch. Aber wichtig ist eigentlich nicht der Ort, sondern die Menschen, mit denen du die Bühne teilst.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Mein Leben abseits der Musik ist mir sehr wichtig. Wenn du dein Hobby zum Beruf machst, brauchst du ein neues Hobby. Ich gehe gerne schwimmen, lerne fremde Länder und Kulturen kennen (am besten kombiniert mit guten, regionalem Essen) und verbringe Zeit mit Menschen, die mir wichtig sind. 

 


© 2018 Instrumentor GmbH