Häufig gestellte Fragen

Was ist Instrumentor?

Instrumentor ist eine Musikschule. Wir haben einen stetig wachsenden Pool an ausgewählten und spezialisierten Lehrpersonen und garantieren so, dass SchülerIn und Lehrperson optimal zusammenpassen. Mit der genau richtigen Lehrperson, mit der du die Leidenschaft für Musik teilst, die dir die bewunderte Spieltechnik, den richtigen Musikstil und deine Lieblingsstücke beibringen kann, hast du Freude und bleibst motiviert.

Wer steht hinter Instrumentor?

Team band

Instrumentor wurde vom Schlagzeuger Siro Müller und vom E-Bassisten Andreas Brändle ins Leben gerufen. Die beiden bildeten die Rhythm-Section von Karaoke from Hell, dem Rock-, Metal- und Punkkaraoke, das über zehn Jahre jeden Dienstag auf der Bühne des traditionsreichen Mascotte-Clubs in Zürich stattfand. Immer wieder wurden sie von BesucherInnen der Show gebeten privaten Musikunterricht zu erteilen. Als sie selber keine weiteren Schüler unterrichten konnten, haben sie damit begonnen, SchülerInnen auch an befreundete MusikerInnen zu vermitteln - Instrumentor war geboren. In der Zwischenzeit sind Johnny und Aless dazu gestossen.

Warum soll ich ein Instrument lernen?

Musikspielen macht einfach glücklich, klug, zufrieden, bietet einen Ausgleich zum Stress im Alltag, verbessert Koordination, Feinmotorik und Konzentration. Es gibt tausend Gründe ein Instrument zu lernen.

Wie melde ich mich an?

Suche auf Instrumentor nach derjenigen Lehrperson, deren Profil am besten zu deinen Lerninteressen passt. Stimmt alles, klickst du im Profil auf "Anmelden". Danach wird dich die Lehrperson kontaktieren und eine Probelektion mit dir vereinbaren. So einfach ist das.

Wir unterstützen und beraten dich gerne bei der Suche. Schreibe eine Mail mit deinen Vorstellungen an spielen@instrumentor.ch oder rufe einfach an: 043 537 26 24.

Wo findet der Unterricht statt?

Der Unterricht findet in Musikateliers, Unterrichts- und Probelokalen statt. Du findest in jedem Profil den jeweiligen Standort.

Was passiert, wenn mir der Unterricht nicht gefällt?

Für guten Musikunterricht ist es zwingend notwendig, dass der/die SchülerIn sich bei der Lehrperson wohl fühlt, dass sie gemeinsame Ziele verfolgen und dass der Unterricht dem/der SchülerIn gefällt. Wir wissen das. Deswegen findet zuerst eine Probelektion statt. Danach kannst du dich entscheiden, ob du die restlichen neun Lektionen besuchen willst. Wenn nicht, war die Probelektion kostenlos. In diesem Fall kannst du dich bei einer anderen Lehrperson für eine weitere Probelektion anmelden.

Wie bezahle ich den Unterricht?

Wenn dir die Probelektion gefallen hat und du die restlichen neun Lektionen des Abos auch besuchen möchtest, senden wir dir eine Rechnung.

Wie viele Lektionen beinhaltet ein Abo und wie lange dauern die Lektionen?

Ein Abo beinhaltet zehn Lektionen. Eine Lektion dauert 45 Minuten.

Wird das Abo automatisch verlängert?

Wir senden dir nach sieben Lektionen eine Mail mit der Möglichkeit das Abo zu verlängern. Ob du das willst, bestimmst natürlich du. Abos können vor der ersten Lektion jederzeit storniert werden.

Was passiert, wenn ich an einem Tag verhindert bin?

Wie Zahnärzte, Fitness-Trainerinnen und Masseure kennt Instrumentor die 24-Stunden Regel. Wenn du die Lektion 24 Stunden vorher absagst, kannst du sie kostenlos nachholen. Wenn du kürzer als 24 Stunden vorher absagst, verfällt die Lektion und du kannst sie nicht nachholen.

Warum gibt es Instrumentor in meiner Stadt nicht?

Wir sind davon überzeugt, dass guter Musikunterricht dann entsteht, wenn SchülerIn und Lehrperson zusammenpassen. Dies ist nur möglich, wenn ein genügend grosser Pool an Lehrpersonen zur Auswahl steht. Darum eröffnen wir eine Stadt erst, wenn diese Bedingung an einem Ort erfüllt ist.

© 2017 Instrumentor GmbH