Prendre des cours de piano et clavier avec

Billy Utermann

Klavier und Keyboard für diverse Stile

Billy Utermann ist Pianist, Keyboarder und Komponist und ist mit diversen Bands und Gospelchören live unterwegs.

Billy Utermann propose également un téléenseignement.

Comment téléenseignement fonctionne-t-il pour nous?

Prix

10 leçons de 45 min.: CHF 840

Pour les enfants, des leçons de 30 minutes sont également possibles.

portrait de Billy Utermann

Lieu

Lerchenfeldstr. 9
3603 Thun

Instrument

Piano et clavier

Style musical

Jazz, fusion, funk, gospel, pop rock et electronica

Niveau

Débutant et Avancé

Lanuge

Allemand, anglais et français

Âge

Billy Utermann enseigne aux adultes et aux enfants à partir de 12 ans

Interview avec Billy Utermann

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst?
Die Band Gungor. Ihre Musik hat sich immer wieder entwickelt und ist für mich genau die richtige Kombination von Herz, guter Komposition und innovativen Ideen.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen
Komm und finde es selber heraus :-)

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Als ich sechs Jahre alt war, habe ich mit Geige angefangen. Es war leider mehr Pflicht als Spass. Ich habe es aber siebeneinhalb Jahre durchgezogen, bis ich gemerkt habe, dass mich aktuelle Musik viel mehr anspricht. Nach den ersten Klavierstunden konnte ich auch schnell in einer Band spielen und wollte nicht mehr aufhören.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Am liebsten auf einem schönen Flügel (Leider ist das meistens nicht möglich). Zuhause habe ich ein Kawai VPC1 und unterwegs brauche ich ein Roland RD-64 (wegen seiner Leichtigkeit), ein Roland A-500PRO und meinen Laptop für die Sounds.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Meine Neugier. Wenn man an etwas interessiert ist, dann hat man auch Wille, Zeit und Kraft, weiterzukommen.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Wenn du mal Klavier spielen kannst, dann hast du die Konzepte von allen anderen Instrumenten (Melodik, Harmonik, Rhythmik) gelernt. Mithilfe von Computern kannst du heute auch fast alle anderen Instrumente mit einer Klaviertastatur immer echter reproduzieren.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Ich versuche herauszufinden, wie es dir am meisten Spass macht und wie du am besten weiterkommst. Ich passe mich gerne an.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Nach deinen Bedürfnissen. Wir arbeiten an Stücken, welche du auswählst und thematisieren anhand von diesen Improvisation, Rhythmik, Technik, Harmonielehre usw.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Kinder lernen spielerisch und auf ganz natürliche Art und Weise. Ich versuche dies zu berücksichtigen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker und warum?
Ich durfte einmal in der Steinway Gallery in Bern ein Solozonzert auf einem neuen Steinway D spielen. Der Flügel war super, frisch gestimmt und hat mich an diesem Abend besonders inspiriert.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Wahrscheinlich in der BEA in Bern. Da waren aber nur ungefähr 20 Personen im Publikum. Manchmal ist die grösste Bühne nicht alles :)

Mit welche(r)m MusikerIn würdest du gerne einmal spielen?
Mit Gungor. Auch wenn die Musik sehr poppig und durcharrangiert ist, gibt es Live immer Improvisationsmomente, die einfach einmalig sind.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Eine Gemüseplatte, dann könnte ich wahrscheinlich länger überleben.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Jede Bühne und jeder Saal hat eine andere Atmosphäre und einen anderen Sound. Am liebsten würde ich immer wieder neue und verschiedene Orte entdecken.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Zeit mit meiner Frau und meinen Freunden zu verbringen, fein kochen, Philosophiebücher lesen, programmieren am Compi.