Music class that suits you

EN
Piano with

Leandro Irarragorri

Klavier für Jazz, Brasil & Kubanische Musik

Leandro Irarragorri studiert zurzeit Jazzklavier an der Zürcher Hochschule der Künste bei Chris Wiesendanger. Mit seinem Trio tritt er momentan regelmässig in Zürich auf.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : CHF 840


Location

Seestrasse 179
8704 Herrliberg

Pfingstweidstrasse 94
8005 Zürich

Instrument

Piano

Music style

Jazz, cuban and brasilian music

Level

Beginner, Advanced and Master

Language

German, English and Spanish


I can teach you

Improvisation, Akkorde/Voicings, Rhythmik, Technik, Harmonielehre/Theorie, Rolle in einer Band.

Education

Bachelor of Arts bei Chris Wiesendanger (ZHdK) und Hubert Nuss (HfMT Köln)

Bands / formations I have played in

Vibe, black is the new, ASERE Quartet, Lukas Mantel Sextet, Fussyduck

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Antonio Carlos Jobim, Stevie Wonder, Stevie Wonder, George Gershwin, Herbie Hancock, Benny Moré, Duke Ellington, Jimi Hendrix, Milton Nascimento, David Crosby, Rubén Blades, Wayne Shorter, Aretha Franklin, Charlie Haden, Joni Mitchell and uvm.

Leandro Irarragorri

Interview with Leandro Irarragorri

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst und warum?
Das sind sicher mein Vater Carlos Irarragorri und meine Klavierlehrer Chris Wiesendanger und Hubert Nuss. Befreundete (Mit-)Musiker*innen beeinflussen mich mittlerweile aber vermutlich am meisten.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ich möchte, dass du an Selbstvertrauen gewinnst, um voll und ganz in die Musik einzutauchen! Tolle Musik entsteht dann, wenn man nicht mehr denkt, sondern das spielt, was sich richtig anfühlt! Das will ich alle meinen Schüler*innen beibringen und mitgeben!
Dabei sind Gefühl und Intuition sehr wichtig! Ich unterrichte sehr aktiv und lerne dabei auch immer selbst dazu. Ich spiele auch gerne mit. An einem zweiten Tasteninstrument oder am Schlagzeug. Ich will die Unterrichtslektionen wirklich vollumfänglich nutzen. Ein „Absitzen“ der Stunden bringt niemandem was ;).

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Da mein Vater Kubanischer Musiker ist, hat sich zu Hause immer alles, oder zumindest vieles, um Musik gedreht. Im Primarschulalter habe ich dann zum ersten mal klassischen Klavierunterricht genommen.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Zuhause spiele und übe ich auf einem Yamaha-Klavier. Obwohl ich auch sehr gerne auf einem Flügel spiele, mag ich den Charme des Klaviers sehr.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Meine Ohren und mein Rhythmusgefühl.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Das habe ich mir noch nie überlegt. Vermutlich hat kein anderes Instrument 88 Tasten. Aber das Klavier ist ja aufgrund grandioser Pianisten so beliebt, nicht wegen den vielen Tasten.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Mir ist es wichtig, dass wir uns austauschen: Ich möchte deine Lieblingsplatten/-Musiker*innen kennenlernen und werde dir auch meine zeigen. Ich möchte erfahren, ob du spezifische Themen am Klavier behandeln möchtest. Ich versuche deine Anliegen mit Inputs von mir zu kombinieren. Auf diese Art habe ich selbst von Unterricht immer am meisten profitiert.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Eine Stunde kann auf ganz verschiedene Arten beginnen. Zum Beispiel mit einer technischen Übung, mit dem gemeinsamen "Jammen" eines Stückes oder wir hören zur Inspiration ein wenig Musik. Mir ist es aber auch sehr wichtig, dass du genau weisst, was und wie du Zuhause üben kannst.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Natürlich stehen Spass und Ausprobieren im Vordergrund! Aber so sollte es bei Erwachsenen ja auch sein!

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Das war vermutlich das Konzert im Jamboree in Barcelona im Dezember 2019 zusammen mit Félix Rossy, Calvin Lennig und Josep Cordobés. Es hat sich an diesem Abend enorm gut angefühlt, gemeinsam Musik zu spielen.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
In der Tonhalle.

Mit welchem(r) MusikerIn würdest du gerne einmal spielen?
Billy Hart! Grossartiger Schlagzeuger!

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Irgendeine von John Coltrane! „A Love Supreme“ vielleicht… oder „John Coltrane and Johnny Hartman“!

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Es wäre grossartig, eines Tages im Village Vanguard zu spielen. Wird bestimmt nie passieren, aber ich liebe den Sound und die Geschichte dieses Clubs.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Freunde und Familie, Politik und Gesellschaft!


© 2020 Instrumentor GmbH