Music class that suits you

EN
Learn to bass and electronic bass with

Urs Nüssli

E-Bass

Urs Nüssli ist ein versierter Studio- und Livebassist: Über 1000 Konzerte im Jazz-, Funk- und Fusionbereich, verschiedene Theater-, Musical- und Gospelprojekte ebenso wie verschiedene Studioproduktionen von Fusion, Funk, Rock bis Metal.

Cost

10 lesson(s) 45 min. each : CHF 840

Die Probelektion ist unverbindlich und kostet CHF 84. Wenn danach ein Abo abgeschlossen wird, gilt die Probelektion als erste Lektion vom Abo. Wenn nicht, wird diese einzeln verrechnet.


Location

Kaiserstrasse 23
4310 Rheinfelden

Zürcherstrasse 20
Basscenter
8952 Schlieren

Steinhofrain 10
6005 Luzern

Instrument

Bass and electronic bass

Music style

Rock, pop, funk, blues, jazz, reggae, ska and metal

Level

Beginner, Advanced and Master

Language

German, English and French


I can teach you

Alles was es braucht, um das Instrument zu beherrschen: Technik, Groove, Timing, Rhythmik, Chart Reading, Skalen, Arpeggios, Stilistik, Slaptechnik, Dead Notes, aber auch eigene Kreativität, spielen in einer Band, positive Einstellung, Sound, Equipment

Education

Jazzschule Luzern
Berklee College of Music, Boston
Diploma of Berklee College of Music
Lehrer: u.a. Kai Eckhart

Bands / formations I have played in

I love to teach you songs / works from these artists / composers

Dream Theater, Iron Maiden, Metallica, Red Hot Chili Peppers, rage against the machine, Robben Ford, Jamiroquai, Incognito, Tower of Power, Victor Wooten, Marcus Miller and Jaco Pastorius

Urs Nüssli

Interview with Urs Nüssli

Welcher Musiker hat dich am meisten beeinflusst?
Das war einer meiner ersten Basslehrer an der Jazzschule in Luzern, Freddy Müller. Er hat es geschafft, in mir die Begeisterung und Leidenschaft für dieses Instrument zu wecken, die bis heute anhält.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer?
Ich masse mir nicht da gar nichts an. Ich versuche einfach, die Freude am Instrument und an der Musik weiterzugeben.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Beim Durchstöbern des Estrichs bin ich per Zufall auf einen grossen grauen Koffer gestossen. Als ich meinen Kollegen davon erzählte, was sich darin befand, ging es nicht lang und schon hiess es, der Nüssli spielt Bass, obwohl ich noch kaum einen Ton spielen konnte. Um meinem Ruf als „Bassist“ gerecht zu werden, gings zuerst mal richtig ans Üben.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich spiele hauptsächlich auf einem einzigen Instrument, einem Zola 4-Saiter, den ich wärmstens weiterempfehle. Mit diesem Bass komme ich frequenzmässig überall durch, das heisst, ich höre mich immer optimal. Als Amp verwende ich einen GK 500, einen kleinen Digitalverstärker mit ungemeiner Power, dies bei einem Gewicht von circa zwei Kilo; dazu eine umgebaute SWR 6x10 Boxe mit 1000W Leistung, nur so für den Fall… :-)

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Übungsdisziplin: Sich etwas zum Üben vornehmen, es langsam angehen und kontinuierlich im Tempo steigern, bis es sitzt.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Eine coole Rockbasslinie im Hintergrund, ein geiles Slapriff zum Einheizen, Akkorde, Melodien, Impro, Tapping; ich kenne kein vielseitigeres Instrument.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Zunächst achte ich auf ein gutes Arbeitsklima: Ein angenehmer Übungsraum mit viel Tageslicht, ohne lärmige Ausseneinflüsse. Im Weiteren ist mir Wertschätzung und Respekt dem Schüler gegenüber sehr wichtig (also nicht ein klassisches Schüler-Lehrer-Verhältnis, sondern Begegnung auf gleicher Augenhöhe). Ich achte auch immer darauf, dass sich der Schüler während der Lektion wohlfühlt.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Zuerst einrichten, Instrument stimmen, Soundcheck, wenn nötig kurzen Überblick geben, woran wir gerade arbeiten, dann wenn gewünscht aufwärmen/einspielen, Kontrolle der Aufgaben, neues Material, zusammen die Aufgaben für die nächste Lektion festlegen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Ich war mit einem Jazz/Fusion-Quartett in einem kleinen Club in Chur unterwegs. Leider waren nicht viele Leute anwesend (was bei dieser Stilrichtung auch kein Wunder ist). Was sich auf jeden Fall nach dem letzten Ton abspielte... unglaublich! Zuerst mal Standing Ovation, aber dann kamen die Zuschauer auf die Bühne, umarmten uns, schüttelten uns die Hände und bedankten sich für die grossartige Musik, die wir machen.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
In Toulouse an einem Rock-Openair, circa 20'000 Zuschauer. Die Bühne war riesig, wir mussten uns Zeichen quasi per Feldstecher geben.

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Mit Miles Davis hätte ich gerne mal gespielt, leider ist er verstorben. Seine Musik mit dieser funkigen und impulsiven Art, die auch Platz lässt für Interaktion, hat mir immer sehr gefallen.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie, dann etwas Sport, Natur, Reisen

Recommendation for Urs Nüssli

Claudia, Studentin (SchülerIn)

Urs versteht es in idealer Weise, den Unterricht in Theorie, Solfége und Rhythmik auf meine Vorkenntnisse abzustimmen. Auch weiss er gut, meine Lernbedürfnisse in Bezug auf das Verhältnis ‘Selbststudium – Unterricht’ zu berücksichtigen. Die im Unterricht durchgeführten Lernkontrollen zeigen mir immer sehr schnell, was gut geht und wo noch Vertiefungsbedarf besteht.   

Das Unterrichtsmaterial von Urs ist umfassend, verständlich und gut geeignet sowohl für den Unterricht als auch für das Selbststudium. Ebenso sind auch die mündlichen Erklärungen im Unterricht gut verständlich.  

Urs weist eine sehr hohe Fachkompetenz auf und hat ausserdem reiche praktische Musikerfahrung. Das zeigt sich im Unterricht daran, dass er Hintergründe aufzeigen, auf viele Musikstücke verweisen und die Theorie mit der Praxis verbinden kann, das macht den Unterricht interessant.  

Die lockere und humorvolle Art von Urs, seine eigene Freude an der Musik aber auch sein Pragmatismus beim Verfolgen der Unterrichtsziele machen Atmosphäre und Zusammenarbeit sehr angenehm. In Sachen Kommunikation und Organisation ist Urs einfach top zuverlässig, das ist viel wert.

Ich schätze sehr, dass Urs mich adäquat herausfordert, mich beim Erreichen meiner Ziele unterstützt und sich für den Unterricht engagiert.  

Alles in allem: a great teacher!

Rolf, 63, Dipl. Psychologischer und Psychiatrischer Berater, Zofingen (SchülerIn)

Vor ca. 3 Jahren ging ich auf die Suche nach einem Bass-Lehrer. Schon diese Suche führte mich sehr schnell zu Urs. Einerseits weil sein Werbeauftritt mich ansprach, aber auch weil er als Bassprofi auch altershalber sehr viel Erfahrung zu haben schien. Ich meldete mich für eine Probelektion. Diese war für mich damals schon sehr toll und ermutigend. In der Folge vereinbarte ich mit Urs regelmässige Bass-Lektionen. Nun bin ich bereits seit ca. 2 Jahren bei Urs im Bass-Unterricht.

 

Bei Urs erlebe ich nicht nur sein bass-technisches Können, sondern auch seine wundervolle Art, mich als Bass-Amateur zu fördern. Urs hat ein technisches Niveau, das ihm offensichtlich ermöglicht, die verschiedensten Musik-Richtungen, aber auch mit den verschiedensten Musikern zusammen zu spielen. Für mich als Psychologischen Berater ist natürlich die technische Versiertheit von Urs wichtig, wichtiger aber seine Fähigkeiten als mein Lehrer. Und da ist er für mich einfach grossartig. Urs wirkt auf mich stets motiviert. Er holt mich jeweils da ab, wo ich technisch gerade stehe. Er zeigt eine riesige Geduld, was zeigt, dass er auch als Mensch im Umgang mit Menschen grosse Erfahrungen gesammelt hat. Im Umgang mit mir gefällt mir seine Fähigkeit, mich bei Fortschritten zu bestätigen, mich aber auch zu fordern und letztlich mich immer wieder neugierig zu machen, was ich bei ihm noch lernen werde. Dieses „Schmackhaft machen“ liebe ich besonders. Zum Schluss, Urs, geniesse ich Deine Echtheit in vollen Zügen. Ich erlebe Dich als authentischen Menschen, dem ich ebenfalls authentisch begegnen kann. Insgesamt habe ich so grosse Fortschritte gemacht und werde sie wohl noch weiter machen, weil ich mich bei Dir respektiert und unterstützt fühle. Vielen Dank Urs!

 

Herzlich

 

Rolf

Caroline, 52, Architektin, Zürich (SchülerIn)

Ich bin seit bald  5 Jahren regelmässig und mit Freude in der Basstunde bei Urs.  Das Arbeitsklima ist sehr angenehm, aufgestellt, locker, lösungsorientiert und in jedem Level sehr aufbauend und hilfreich. Das schätze ich sehr!  Nach jeder Bassstunde habe ich neue Inputs die mir weiterhelfen und mich motivieren. Für technische Knörze gibt es ausserdem einen riesigen Fundus an Uebungen und Grundlagen.

Es ist bei Urs möglich,  spontan in der Stunde mit einem Anliegen zu  kommen und sofort umzusetzen. Ich habe keinen fixen Lehrplan gewünscht, so konnte ich als Bassistin in einer Band schlussendlich das ganze Repertoire einstudieren und verfeinern. Eine riesige Zeitersparnis und für meine Bedürfnisse perfekt. 

Lob und Kritik sind bei Urs immer sehr ehrlich und konstruktiv, sodass man sich klar orientieren kann.

Solis oder Sounds die man mitbringt werden analysiert und wenn gewünscht von Urs auch in Noten umgesetzt.

Ich kann den Unterricht sehr empfehlen, eine Bereicherung.  

Vielen Dank Urs für Dein Engagement!  

Caroline

René, 58, Wirtschaftsprüfer, Wettswil a.A. (SchülerIn)

Seit gut 10 Jahren begleitet mich Urs Nüssli in meiner langjährigen „Karriere“ als E-Bassist in verschiedenen Bandprojekten.

Mit seinem fundiertem theoretischen Wissen und seiner stupenden Basstechnik verbreitert er meinen musikalischen Horizont stetig.

Der Unterricht ist sehr praxisbezogen, individuell auf mich zugeschnitten und zeichnet sich durch eine sehr hohe Präsenz aus. Nicht zuletzt sind die flexiblen Unterrichtsintervalle sehr schätzenswert. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem grossen musikalischen Spektrum wurde er mein unentbehrlicher Mentor. 

Lieber Urs, ich danke dir herzlich für deinen wertvollen Support und wünsche dir weiterhin alles Gute! 

Mit musikalischen Grüssen 

René

Mirjam, 41, Lehrerin, Zürich (SchülerIn)

Urs' Erklärungen sind sprachlich sehr anschaulich und gut verständlich, ebenso wie das, was er mir am Instrument vorzeigt.

Urs schafft es im Nu, eine angenehme Unterrichtsatmosphäre herzustellen. Er ist sehr gut im Analysieren, sodass er gleich merkt, wo ich bassmässig stehe und wie er mir weiterhelfen kann. Daher sind die Stunden bei ihm sehr effizient, jedoch ohne dass ich mich dabei gestresst fühlen würde.

Urs hat eine sehr wertschätzende Haltung und nahm meine "Anfängerprobleme" vor 15 Jahren genauso ernst wie meine jetztgen Schwierigkeiten, er geht also auf jedes Niveau passend ein. Seine Erklärungen sind sprachlich sehr anschaulich und gut verständlich, ebenso wie das, was er mir am Instrument vorzeigt.

Basstechnisch ist Urs sowieso absolut top, egal in welcher Stilrichtung. Mich erstaunt auch immer wieder, wie flexibel er umstellen kann: Urs hilft mir bei einem Problem in der Musiktheorie weiter, zaubert gleich danach blitzschnell ein cooles Riff herbei, mit dem ich einen Song aufpeppen kann und zuletzt gibt er mir konkrete Tipps, wie ich meine Probleme mit dem Solieren angehen kann. Und das alles in einer Stunde... :-) Das schafft ein Lehrer nur, wenn er jederzeit absolut präsent ist!

Zuletzt möchte ich noch sein unglaubliches Engament und ehrliches Interesse an seinen Schülern hervorheben, das weit über die eigentliche Stunde hinausgeht. Er hat mir schon mehrmals notfallmässig aus der Patsche geholfen, wenn ich Noten oder sonstige Tipps brauchte... einen besseren Lehrer und Coach kann ich mir nicht vorstellen!

Urs, vielen Dank und weiterhin alles Gute!


© 2019 Instrumentor GmbH'