Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre lernen bei

Florian Schramm

Gitarre von Ambient bis Rock

Florian Schramm ist Gitarrist bei der HipRock Band „Ape Academy“ und bei der PopPunk Band „Zzume“ aus der Region Südbaden und Basel .

Florian Schramm bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 930

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Florian Schramm

Standort

Landstrasse 71
4303 Kaiseraugst

Instrument

Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre

Musikstil

Blues, Pop, Rock, Funk, Singer-Songwriter und Ambient

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch und Englisch

Alter

Florian Schramm unterrichtet Schüler*innen ab 8 Jahren

Interview mit Florian Schramm

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Mich haben viele Musiker*innen auf verschiedene Arten beeinflusst. Vor allem aber mein ehemaliger Lehrer Claudio Spacca. Er hat mir gezeigt, wie ich frei werde am Instrument und auf was es wirklich ankommt.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?
Ich kann dir zeigen wie du mit viel Freude und Spass dein Instrument lernen kannst und du dabei lernst deinen Kopf abzuschalten.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Ich habe mit 17 Jahren mit meinem Vater das Live 8 Konzert von Pink Floyd gesehen und dann wollte ich einfach nur meine erste Gitarre haben. Ich habe gleich Stunden bei meinen Lehrer Hansi Hartmann genommen. Dabei habe ich vor allem gelernt, selbständig zu üben und immer mehr zu machen, als er mit mir gesagt hatte.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?
Oh da gibt es soviel Ansätze. Songwriting kann man lernen in dem man es einfach tut. Gitarre in die Hand und loslegen und einfach spielen, dabei habe ich mich immer aufgenommen und geschaut wo es mich hinführt.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich spiele am liebsten auf meiner Schecter Custom Stratocaster, meinem Victory Kraken und meinen zahlreichen Pedals (aber meist reicht auch einfach ein guter Reverb).

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Geduld!! Zu erkennen, dass Üben keine Arbeit ist, sondern das kennenlernen des Instrumentes.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Einen Wenge-Hals ;). Schlussendlich ist die Gitarre nur ein Stück Holz aus der du alles machen kannst, was Du willst.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Dass man anhand seiner Lieblingsmusik/Songs/Künstler*innen spielt und man so ein besseres Gespür für für Melodie, Harmonie und Rhythmik entwickelt.
Technik und Theorie sowie Aufwärmen mit Ideen individuell aus den Songs ziehen, die man schon im Ohr hat.

Wie baust du deine Musikstunden auf?Das ist sehr individuell. Angefangen mit einem kleinen Jam, oder mit einer Improvisation zu Backingtracks oder mit einfachen Warm Up’s. Dann schauen wir uns den Song an, den wir in der letzten Stunde zusammen gespielt haben und schauen was es zu tun gibt.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Erstmal mit einem kleinen Gespräch das Kind mental auf mich fokussieren. Klatschen und Bewegung. Songs spielen, Spass haben.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Ich habe Nick Johnston getroffen und wir hatten einen kleinen Plausch über das Musiker*innen Dasein. Anschliessend hat er sich bei seinem Manager beschwert, warum ich seine Schecter Gitarre in Pink besitze und er nicht wusste, dass er das auch so bestellen kann.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Ich glaube es war die ZMF Bühne Freiburg.

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen?Ich würde gerne mal einmal mit John Frusciante einen Jam hinlegen, besser noch ein ganzes Album aufnehmen. Ich liebe seine Solo Alben, sie ziehen mich jedesmal in ihren Bann und lassen mich abtauchen.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Mit Stadium Arcadium von den Red Hot Chili Peppers würde mir es sicher nicht langweilig werden, weil da alles dabei ist, von ruhigen bis zu rockigen Songs.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Das Ziel ist der Madison Square Garden ;)!!!

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Familie und Freunde, die Abwechslung um immer was neues kennenzulernen und zu erleben.