Musikunterricht, der zu dir passt

DE
E-Gitarre
E-Gitarre, Westerngitarre und Klassische Gitarre lernen bei

Giovanni Vicari

Western Gitarre, E-Gitarre & klassische Gitarre für diverse Stile

Giovanni Vicari ist ein Gitarrist, Produzent, Audioingenieur, Singer-Songwriter und Komponist aus Italien.
 Seine Arbeit umfasst mehrere Disziplinen des Kunstbereichs. Mit einer Erfahrung von mehreren hundert Konzerten, Performances und internationalen Tourneen, wirkte er im Laufe der Jahre in zahlreichen, spartenübergreifenden Projekten mit.
Giovanni Vicari bietet auch Fernunterricht an.
Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Fernunterricht sind meist auch Abos mit 5 Lektionen möglich, bemerke dies einfach bei deiner Anmeldung.


Standort

Lothringerstrasse 165
4056 Basel

Instrument

E-Gitarre, Westerngitarre und Klassische Gitarre

Musikstil

Singer-Songwriter, Singer-Songwriter, Rock, Folk, Alternative, Improvisierte Musik und Groove

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch


Das bringe ich dir bei

Finger Style - fliessend mit dem Plektrum zu werden - die Fähigkeit, zu jedem Song zu improvisieren - Studiovorbereitung - Entdeckung Effekte - Vorbereitung um in Bands zu spielen - Neues Repertoire - Koordination von Stimme und Gitarre - Melodie, Begleitung und Bassrolle integrieren - zu spielen, was man hört - Arpeggien - Akkorde/Voicings - Notenlesen - Gehörbildung.

Ausbildung

ZHDK Zurich (bis 2022)

Master in Pedagogy, Film Music Composition bei Tobias Jundt, Niki Reiser, Niki Reiser, Gregor Hilbe.

Jazz Campus Basel (bis 2019)

Bachelor in Arts (guitar) + Master in Performance and Producing (guitar) bei Lionel Loueke, Fred Frith, Julian Lage, Ben Monder, Wolfgang Muthspiel, Andreas Scherer, Aydin Esen, Malcolm Braff, Gregor Hilbe.

Jazz Campus Basel (bis 2017)

Bachelor in Arts (guitar) bei Lionel Loueke, Fred Frith, Julian Lage, Ben Monder, Wolfgang Muthspiel, Andreas Scherer, Aydin Esen, Malcolm Braff, Gregor Hilbe.

In diesen Bands / Formationen habe ich gespielt

Giovanni Vicari Homepage

Immigration Unit, Nik Bärsch and the Label Suisse Orchestra, Arbajo Jairus & Them Lovers, Malummí, Luna Oku, Gina Étè, Yero Richard, Unorthodox Jukebox Orchestra, Häsin, Yero Richard, Alpkasus und Blondie Snitch.

Stücke / Werke von diesen Künstlern / Komponisten bringe ich dir am liebsten bei

Radiohead, Pink Floyd, Billie Holiday, Miles Davis, Django Reinhardt, Big Thief, Simon and Garfunkel, Nick Drake, Chet Baker, Bill Withers, Portishead, John Coltrane, Bon Iver, James Blake, Jimi Hendrix, The Beatles, Herbie Hancock, Nirvana, Gorillaz, Mazzy Star, Led Zeppelin, Townes Van Zandt und Cole Porter

Giovanni Vicari

Interview mit Giovanni Vicari

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst?
• David Gilmour, wegen seiner Ausdruckskraft auf dem Instrument und seinem wunderbaren Songwriting.

• Django Reinhardt, weil er zeigt, dass nichts auf der Gitarre unmöglich ist, wenn die Motivation da ist.

• Chet Baker, weil er wirklich so spielen kann, wie er singt
.

• Big Thief. Sehr gutes Beispiel für Alchemie zwischen Texten und Melodien. Enthüllung der Schönheit der Welt, in der wir leben.


• Thom Yorke, weil er die Rockmusik völlig revolutionierte und sich tief von akustischer und elektronischer Musik inspirieren lässt.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Eine transversale Herangehensweise an Songs und Musikgenres, die zeigt, wie universell und essentiell Gitarre wirklich ist. Spontanität und Intuitivität auf dem Instrument.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Als Teenager fand ich eine Gitarre im Schrank meines Bruders. Ich entschied mich, sie zu spielen und realisierte, dass ich der Musik die ich in meinem Kopf hörte näher kommen wollte. So begann meine reise mit der Gitarre.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst?
Das gemeinsame Improvisieren von Gitarre und Stimme ist fast immer der Anfang. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie ich Songs schreibe. Zum Beispiel gibt es welche die ich einfach aufschreiben kann, als ob ich sie bereits kennen würde. Es gibt aber auch welche, die sich wochenlang vor mir verstecken wollen.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
• Ich spiele eine Fender Jaguar, die mein Freund aus Tokio gebaut hat, den ich während einer Tour in Japan kennengelernt habe. 

• Fender 57 Twin Custom Deluxe.

• Zu viele Effektpedale, um sie aufzulisten. 

• Lakewood Western Gitarre.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?Neugier und Ausdauer, weil es so schön ist zu verstehen, wie Dinge aufgebaut sind. Anschliessend natürlich dran zu bleiben und nicht aufzugeben. 

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Es wurde speziell für mich gebaut. 

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Die Klangvision der/des Schülers/in. Ich möchte, dass sie spielen können, was sie wirklich lieben. Gerne möchte ich ihnen helfen ihre Vorstellungen umzusetzten. Vor allem da ich oft erlebe wie Schüler/innen das spielen aufgeben, da sie der Ansicht sind, kein Talent zu haben. In solchen Momenten brauchen sie lediglich jemand der ihnen zeigt, wie sie zu ihrem ziel kommen können. 

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Zuerst reden wir ein wenig über die vergangene Woche. Ich höre mir die Kämpfe und Erfolge der Schüler/innen an und erfinde Übungen, um ihnen zu helfen. Ich versuche, die Schwierigkeiten aus verschiedenen Blickwinkeln anzugehen, ohne dass der/die Schüler/in immer weiss, dass wir für das eine Fragment üben, das nicht gut funktioniert hat. Einspielen. Zusammen spielen.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Es gibt viele Kinderbücher und Spiele die ich mir zu Hilfe nehme. Da ich der Ansicht bin, dass der Unterricht Spass machen soll.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Als ich mit meiner Band für Archive eröffnen durfte. Es gab mehr als 2'000 Leute im Publikum. Es war ein überwältigendes Erlebnis.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
X-Tra Zürich, Pantheon Rome, Salle Paderewski Lausanne.

Mit welche(r)m MusikerIn würdest du gerne einmal spielen?
Adrianne Lenker, John Coltrane, Thom Yorke, John Lennon, Claude Debussy, Jon Hopkins, Billie Holiday.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
"Kid A" von Radiohead, weil ich damit tanzen, mich verlieren, mitsingen, tief zuhören oder einfach an der Oberfläche bleiben kann.


Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
NPR, Kilbi Festival.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Kunst, Natur, Reisen, Tischtennis.


© 2021 Instrumentor GmbH