Gesang und Songwriting lernen bei

Larissa Rapold

Gesang für Pop, Jazz, Bossa Nova & Singer-Songwriter / Songwriting

Larissa Rapold vereint verschiedene Musikstile zu ihrem originellen Sound.

Larissa Rapold bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Larissa Rapold

Standort

Lothringerstrasse 165
4056 Basel

Instrument

Gesang und Songwriting

Musikstil

Pop, Jazz, Bossa Nova und Singer-Songwriter

Niveau

Fortgeschrittene und Anfänger

Sprache

Deutsch, Englisch und Portugiesisch

Alter

Larissa Rapold unterrichtet Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren

Interview mit Larissa Rapold

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Tom Jobim, Joni Mitchell, Erykah Badu, Big Thief, Florence and the Machines, FKA Twigs, Claude Debussy, Ravel, Adele, Cécile McLorin Salvant, Ella Fitzgerald, Nancy Wilson, 
Elis Regina, The Beatles, Radiohead, Enya, Milton Nascimento, Chico Buarque, Maria Betania, Queen Latifa, Grizzly Bear, Mndsgn, Jeff Buckley, Cole Porter, Billie Holliday, Jorge Ben, Charlotte dos Santos, Chet Baker, John Coltrane, Lianne La Havas, Pheobe Bridgers.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?

Gemeinsam finden wir deine Stimme.
 Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch singen kann. Dazu gehört das individuelle Lernen, wie man die Stimme am besten einsetzt, welcher Musikstil und die dazu gehörenden Techniken und deine Vorlieben verstehen und umsetzen.
 Meine Stärke als Lehrperson ist, dass ich mich mich komplett auf die Schüler*innen einlasse und wir gemeinsam Schritt für Schritt ein Repertoire erarbeiten.

Wie hast du singen gelernt?
Ich singe schon seit ich mich erinnern kann. 
Später habe ich in dann in der Schule viel gesungen. Gesangsunterricht hatte ich dann zum ersten Mal mit 17.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?

Ich improvisiere meistens auf dem Klavier oder mit der Gitarre.
 Dabei entstehen Songs, Melodien oder Akkordabfolgen, die mir gefallen.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich singe mit Effekten über ein Midikeyboard. Die beiden Haupteffekte, die ich brauche, sind Reverb und Delay.
Zusätzlich spiele ich Gitarre als Begleitung.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?

-

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?

-

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Ich gebe grosse Acht auf die Wünsche der Schüler*innen. Es geht nicht um mich, ich biete hier nur einen Dienst an. Am Ende des Tages achte ich einfach am meisten darauf, dass sich die Person im Unterricht wohl fühlt und dass sie eine gute Zeit hat.
Es geht aber auch darum, einen gesunden Aufbau, Verständnis für jeweilige Techniken aufzubauen und Storytelling zu vertiefen. Da jeder Mensch anders ist, passe ich mich in jeder Stunde aufs Neue an.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Meistens gehe ich von einem Grundmodul aus, passe es jedoch immer an die/den Schüler*in an.
 Körperübungen,
 kurz einsingen, Stück singen, anhand vom Stück Übungen einbauen.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Gemeinsam entdecken wir die Stimme und was sie alles machen kann.
Spielerisch nähern wir uns allen Möglichkeiten an und kreieren ein Verständnis für die Welt der Musik.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin?
Die Konzert-Tour mit „Malummí“ im Sommer 2021. Wir spielten Konzerte in Zürich
 (GDS.FM, Colorblind Festival), Bern (Heitere Fahne), Fribourg (Fri-son), Sion (Le Port Franc), Basel (Polyfon Festival, Bebby Sy Jazz, Lido) und Grindelwald (Kanal K).

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Fri-son, Fribourg mit meiner Band Malummí.

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen?
Ich würde gerne einmal mit der Frontsängerin von Big Thief, Adrienne Lenker, die Bühne teilen.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Milton Nascimento - Clube da Esquina, bestes Album ever!

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Elbphilharmonie, Glastonbury Festival, Royal Albert Hall und noch so viele weitere.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie, meine Kunst, ich male und zeichne viel. Reisen ist definitiv auch ein wichtiger Teil meines Lebens.