Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre lernen bei

Mats Huwyler

E-Gitarre und akustische Gitarre von Blues über Funk bis Hard Rock

Mats Huwyler ist Gitarrist der von ihm gegründeten Alternative-Funk-Band "Steamy Pigeon Loft". Davor spielte er u.a. bei Karma Revenge, MF Tank, Thin&Crispy und Destination Rosie. Seine Leidenschaft ist alles was funkt, rockt und viel soul hat.

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Mats Huwyler

Standort

Lättichstrasse 8b
6340 Baar 

Instrument

Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre

Musikstil

Funk, Funk Rock, Rock, Hard Rock und Blues

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch und Englisch

Alter

Mats Huwyler unterrichtet Schüler*innen ab 16 Jahren

Interview mit Mats Huwyler

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Spannende Frage! Da gibt es nicht DEN oder DIE Musiker*in. Das veränderte sich immer wieder. Begonnen hat es sicherlich mit Slash, danach die Helden der 70`er: Jimmy Page, Peter Frampton, Jimi Hendrix und Terry Kath. Eddie Hazel, Curtis Mayfield, Carol Kaye und Leo Nocentelli. Aktuell sicherlich Eric Krasno, John Mayer, Fantastic Negrito, Gary Clark jr. und Tom Bukovac (wahrscheinlich habe ich mehr als eine Handvoll Helden vergessen ;-)... ah ja, John Frusciante!

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?
Ich kann dir helfen, deinen eigenen Sound zu finden und Spass mit deinem Instrument zu haben!

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Ich wollte unbedingt E-Gitarre lernen, leider dachten in meinem Umfeld alle, dass der Weg zur E-Gitarre über die A-Gitarre führt. Daher ein Jahr lang A-Gitarrenunterricht bei meinem heiss geliebten Klassenlehrer (Ironie off). E-Gitarre dann autodidaktisch, in dem ich viel mit anderen (besseren) Gitarrist*innen gejammt habe. 

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?
Meistens "lümmle" ich auf der Gitarre rum und plötzlich fällt mir ein Riff oder eine Akkordfolge auf, welche ich dann weiterverfolge. 

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Gitarre: Gibson ES 335, weil sie sowohl warm und sanft aber auch aggressiv und durchdringend tönen kann! 
Amp: Two Rock Bloomfield Drive, von glasklaren Fender-Style cleans bis zu dumbleesquem Overdrive ist alles möglich. Pedalboard, Wah Wah und Delay sind immer dabei.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Spielen/Üben mit Metronom!

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Meine Gitarre resoniert und interagiert mit mir! 

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten? 
Der Unterricht soll Spass machen! 

Wie baust du deine Musikstunden auf?Im Rahmen der Probelektion erfragen was der*die Schüler*in lernen möchte. Danach grundsätzlich Start mit Chords, einfache Songs lernen, je nach Fortschritt Einbau von Licks und Lines, parallel Tonleitern üben. Rhythmusgefühl bzw. spielen in time mit Hilfe von Metronom auf- und ausbauen. Rekapitulieren der letzten Unterrichtsstunde bzw. des gelernten/geübten. Danach aufbauend auf dem bereits gelernten weitermachen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Wird durften mit der damaligen Band am Open Air Emmen-Eschenbach auftreten! Riesen Bühne, Backstage-Container neben James Brown und den Lenigrad Cowboys, grandios!

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Open Air Emmen-Eschenbach

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen?
Mit Eric Krasno, er spielt sowohl funky Licks wie auch coole Chord-Progressions und groovt dabei immer!

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Mad Season "Above"! Warum? Nimm dir Zeit und hör rein!

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ein Gig ist ein Gig ist ein Gig! Aber an einem lauschigen Abend am Moon&Stars abgrooven wär schon nice ;-).

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Kino, Garten, kochen/essen, ausgehen.