Gitarre, E-Gitarre, Akustische Gitarre und Westerngitarre lernen bei

Maurin Bieler

E-Gitarre, Westerngitarre & akustische Gitarre für diverse Stile

Facettenreicher Gitarrist mit Live-, Studio- und Unterrichtserfahrung.

Maurin Bieler bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Maurin Bieler

Standort

Stadthausstrasse 14
8405 Winterthur

Instrument

Gitarre, E-Gitarre, Akustische Gitarre und Westerngitarre

Musikstil

Rock, Pop, Blues, Neo Soul, R'n'B, Funk, Indie Pop, Indie Rock, Alternative, Hard Rock und Groove

Niveau

Fortgeschrittene und Anfänger

Sprache

Deutsch und Englisch

Alter

Maurin Bieler unterrichtet Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren

Interview mit Maurin Bieler

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Das war ganz klar Angus Young von AC/DC. Die unverfälschte, direkte Ehrlichkeit in seinem Spiel treibt mich bis heute an. Ich habe von ihm gelernt, überzeugt und mit Attitüde zu spielen. Das ist etwas, das mir in jedem Genre zugute kommt.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?
Ich kenne nicht alle anderen Lehrer*innen. Meine Stärke liegt bestimmt darin, dir einen ganzheitlichen Unterricht zu bieten, der deinen Interessen und Zielen entspricht.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Als Kind habe ich gerne in der riesigen CD-Sammlung meiner Eltern herumgewühlt. Was spannend aussah habe ich in den CD-Player gesteckt. Da war dieses eine Album, verpackt in einem Kartonumschlag und die CD nochmals in einer dünnen Papiertasche - wie eine Vinylplatte. Ich nahm sie heraus, hörte rein und nahm sie bestimmt ein halbes Jahr nicht mehr aus meinem CD-Player. Das Album war Back In Black von AC/DC. Das musste ich auch können.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?
Inspiration, Kreation, Perfektion. Erst kommt eine Inspiration, dann kreiere ich drauf los, ohne zu werten. Erst im letzten Schritt wird perfektioniert, also gewertet und geschnipselt bis ich zufrieden bin. Ich mache das in der Regel direkt am Instrument.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Ich habe diverses tolles Equipment, mein All-Time Favourite ist aber ganz klar meine Jackmaster von Marco Bernasconi. Diese spiele ich gerne durch meinen Supro Comet oder meinen Mesa Boogie Blue Angel. Beides Amps mit wunderbarem Clean Sound. Dazwischen hänge ich gerne verschiedene Pedale, je nach Lust, Laune und Genre. Wenn es der Stil verlangt, stecke ich meine Gitarre direkt in mein iPad und arbeite dort mit den verschiedensten klangbereichernden und -verändernden Apps.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Ich habe ein gutes inneres Gehör, eine Art innere Klangvorstellung die mir hilft meinen Sound zu kreieren und zu formen. Das möchte ich gerne im Unterricht an dich weitergeben.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Volumen- und Tonepotis und ein Pickup-Switch. Drei Elemente, von denen wir Gitarrist*innen öfter gebraucht machen sollten.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Mir ist wichtig, dass ich dich als Mensch und Musiker*in weiterbringen kann. Ich lege Wert auf einen ganzheitlichen Musikunterricht, damit du auch verstehst was du spielst.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Ich passe unseren Unterricht gerne deinen Zielen und Wünschen an. Gerne vermittle ich dir auch Hintergrundwissen zu der Musik die du spielen willst.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Kinder sollen gerne in den Unterricht kommen und sich wohl fühlen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Ich glaube ich kann nicht ein Erlebnis hervorheben. Es ist immer wieder wunderbar zu spüren wie sehr Musik berühren kann. Ein Konzert als Musiker von der Bühne aus zu erleben und die Emotionen in den Gesichtern des Publikums zu sehen, macht mich jedes Mal sprachlos.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Stars in Town Schaffhausen.

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen?
John Mayer, der Mann ist eine musikalische Wundertüte.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
The Goat Rodeo Sessions. Da ist emotional und stilistisch alles drin, die Kompositionen und Arrangements sowie die Musiker sind umwerfend. Das Album löst wahrlich eine emotionale Achterbahnfahrt in mir aus.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ich mag intime Bühnen mit Charme und Charakter. Ich habe schon viele Videos von Künstler*innen aus dem Blue Whale in Los Angeles gesehen. Dort würde ich gerne einmal spielen.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie, die Natur (ich wandere und tauche gerne). Ich verabrede mich gerne mit Freunden, lerne gerne etwas Neues, schraube Computer auseinander (und wieder zusammen ;) ) und kann dir eine Website erstellen.