Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre lernen bei

Mischa Martynov

E-Gitarre für Rock und Metal / Akustische Gitarre

Mischa ist ein erfahrener Rock-Metalgitarrist und schreibt derzeit Musik für seine Band Moons of Neptune, ist aber auch als Soundtrack-Komponist für das Srf/3Sat tätig.

Mischa Martynov bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 930

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Mischa Martynov

Standort

Alsenhalde 7A
8800 Thalwil

Instrument

Gitarre, E-Gitarre und Akustische Gitarre

Musikstil

Rock, Alternative Rock, Grunge, Metal und Progressive Metal

Niveau

Anfänger, Fortgeschrittene und Master

Sprache

Deutsch, Englisch und Russisch

Alter

Mischa Martynov unterrichtet Schüler*innen ab 8 Jahren

Interview mit Mischa Martynov

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Jimi Hendrix, wegen seiner unbändigen und unerschöpflichen Kreativität.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?
Richtig abzurocken, und dennoch technisch versiert zu werden.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Ich wurde im Gymi eines Tages gebeten, ein paar Akustikgitarren aus dem Musikraum in ein anderes Unterrichtszimmer zu tragen, und da die ersten Noten, die ich ahnungslos gespielt habe, so schön klangen, habe ich das Instrument nun seit über 22 Jahren nicht mehr abgelegt.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?
Riff/spannende Melodielinie -> Chorus -> Strophe -> Bridge -> Lyrics.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Es muss für meine Zwecke grossartig klingen und mich optisch ansprechen. Im Moment erfüllen diese Aufgaben: Gibson 1960 Les Paul, Fender mit EMGs, Akustiks von Guild/Takamine, Chapman Bariton, einige phänomenale Harley Bentons, Vox und Randall-Amps und dazu noch ein stattliches Pedalboard.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Ehrgeiz, shred or go to bed.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Eine unglaubliche Bandbreite an Stimmen und Launen. Sie kann ein kleines verunsichertes Mädchen sein und im nächsten Augenblick als Berserkerin mit der Streitaxt in den Krieg ziehen.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Die Verbindung zur Musik, die der*die Schüler*in lernen möchte ist ebenso essenziell, wie die Balance zwischen Spass und Herausforderung.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Gespräch als Einleitung und mentales "Pairing", Warm-Up Übungen bzw. Technik, Song-basierte Anwendungen und Playthroughs.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Mit etwas mehr Empathie und weniger "Drill".

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Mein Showcase an der ENGL-Booth der Moskauer Musikmesse in 2012, da ich den ehemaligen Rage-Gitarristen Victor Smolski persönlich kennenlernen und ihn einen Tag lang vertreten durfte.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Conrad Sohm in Österreich.

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen?
Mit den verbliebenen Mitgliedern von Led Zeppelin das Solo zu Stairway to Heaven (das beste Solo aller Zeiten) zu spielen, würde ich nicht ablehnen.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Lieber keine als nur eine Einzige.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Madison Square Garden.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Liebe, Sport und gutes Essen.