Musikunterricht, der zu dir passt

DE
E-Gitarre
E-Gitarre, Gitarre und Ukulele lernen bei

Sandro Vetsch

Gitarre für div. Stile

Sacho OFender besuchte Musikschulen in Zürich und Siena und spielte schon in verschiedensten Formationen. In seinem Innersten bildet der Jazz das Fundament, aus welchem sich aber auch Pop-Kompositionen entwickeln können.
Sandro Vetsch bietet auch Fernunterricht an.
Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Fernunterricht sind meist auch Abos mit 5 Lektionen möglich, bemerke dies einfach bei deiner Anmeldung.


Standort

Rundstrasse 52
8400 Winterthur

Instrument

E-Gitarre, Gitarre und Ukulele

Musikstil

Jazz, Rock, Pop, Country, Blues und Folk

Niveau

Anfänger, Fortgeschrittene und Master

Sprache

Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch


Das bringe ich dir bei

Vieles!

Ausbildung

Jazzschule zürich, Jazzschule siena (It) Coaching durch Tsering Prtag und Eric Gillis

In diesen Bands / Formationen habe ich gespielt

Sacho OFender Phraseland Organband Santillimusic the bitter suites

Stücke / Werke von diesen Künstlern / Komponisten bringe ich dir am liebsten bei

sehr viele!

Sandro Vetsch

Interview mit Sandro Vetsch

Welcher Musiker hat dich am meisten beeinflusst? 
Als Teenager habe ich Woodstock das Video 1000x geschaut, gespult und geübt. Diese Bands haben mich wohl als 14 jähriger am meisten inspiriert.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer?
Meine Stärke ist das Coaching. Ich gehe auf den Schüler ein und versuche ihn optimal zu führen, zu motivieren und mit interessantem Material zu versorgen.

Wie hast du dein Instrument spielen gelernt?
Mit 16 habe ich Anschluss gefunden an eine Band mit 3 Musikern aus Ghana, einem Musiker aus Spanien, einer aus Kuba und einem Schweizer Drummer. Alle waren um einiges älter als ich und alle haben die Musik quasi als spirituellen Ausgleich zum Alltag empfunden. Gespielt wurde jeweils Samstags von 10.00 Uhr morgens, bis Abends um 10.00 oder noch später. Alles war improvisiert, Covers waren Tabu, Soli gingen schnell mal 30 Minuten und mehr. Diese intensive Arbeitsweise hat mich enorm rasch weitergebracht.

Auf welchem Equipment spielst du heute? 
Am liebsten Fender Strats und Teles und laute Röhrenamps.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Die Freude am Ausprobieren von Neuem und Ungewöhnlichem und das Vertrauen in meinen damaligen Coach.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
6 Saiten, die man auch ziehen kann und eine Menge Effektpedale.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten? 
Der Unterricht wird grundsätzlich in 3 Themen aufgeteilt: Lesen der Melodie oder des Themas (Notenlesen) und Lesen der Begleitung, also der Akkorde (chiffriert). Dann wird die Improvisation trainiert anhand von Arpeggios, Skalen, technischen Übungen und als drittes schule ich auch die angewandten musiktheoretischen Grundlagen am Instrument. Trainiert wird mit Songmaterial von Pop, Blues, Rock bis Jazz, je nach Bedürfnis das Schülers.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Ich arbeite mit folgenden Themenschwerpunkte: Songs, Riffs, Licks/ Reading/ Improvisation/ Songwriting/ Songanalyse/ Heartraining/ Rhythmustraining/ Musikgeschichte/ Musiktheorie/ Songmaterial/ Technik.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Kinder sollen viel Platz zum ausprobieren haben, sich auch mal bewegen dürfen, von Beginn weg improvisieren können oder eine Geschichte zu vertonen probieren und auch Gelegenheit bekommen, die Notenschrift kennenzulernen.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker? 
Ein sehr tolles Erlebnis fand ich den Gig in Poznang (Polen) mit meiner Band "Sacho Fender" in einem ehemaligen Fluchtbunker ungefähr 20m unter der Erde. Heisse Luft, Kerzenschein und ein kleines aber tolles Publikum machten den Abend einmalig.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Die grösste weiss ich nicht mehr, aber die höchste war wohl die Musical-Bühne von "Space Dream", da waren wir fast an der Hallendecke platziert.

Mit welchem Musiker würdest du gerne einmal spielen?
Da gibt es endlos viele aber ich denke mit David Bowie wäre schon ziemlich cool. Immerhin konnte ich schon einmal Follow-Spot für Ihn machen.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Als junger Erwachsener hatte ich immer die Platte von Idris Muhammad "Power of Soul" auf Kassette. Ja! Kassette!! Die hat mich dann um die halbe Welt begleitet.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ich spiele seit über 2 Jahren 1x die Woche in der Bar Neustadt Schaffhausen mit der Lukas Bosshardt Organband und das ist ein toller, sehr gelungener Ort zum spielen!

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie.

Empfehlungen für Sandro Vetsch

Tobias, 18, Student, Ostschweiz (SchülerIn)

In kurzer Zeit habe ich bei Sandro viel gelernt, und meine Technik ist besser geworden.

In kurzer Zeit habe ich bei Sandro bereits viel gelernt, meine Technik ist um einiges besser geworden. Auch die Musiktheorie kann er einfach und verständlich erklären, und zudem ist er ein cooler Typ.

Boris, 32, Ingenieur, Winterthur (SchülerIn)

Mit Sandro habe ich einen Lehrer gefunden, der mir einen optimalen Mix aus Praxis und Theorie bietet.

Ich spiele seit über 15 Jahren Gitarre und würde mein Niveau als einigermassen fortgeschritten bezeichnen. Vor etwa einem Jahr habe ich mich entschlossen, mal wieder in den Unterricht zu gehen, um einen Schritt weiter zu kommen. Mit Sandro habe ich den optimalen Lehrer gefunden, der mir einen optimalen Mix aus Praxis und Theorie bietet.

Konkret arbeiten wir viel an der Improvisation in verschiedenen Tonleitersystemen über die entsprechenden Akkorde. Mir persönlich hat das viel gebracht, auch für das „daily band business“. Wenn du allerdings nur „Country roads“ spielen willst, würde ich dir einen anderen Lehrer empfehlen.

Zuletzt sei erwähnt, dass Sandro auch ein angenehmer Zeitgenosse ist.

Sergio, 48, Musiker, Zürich (SchülerIn)

Sandro hat einen mega Background und auch viel Erfahrung als Musiker.

Komme von der klassischen Gitarre und habe vor einem halben Jahr bei Sandro mit Jazzgitarre begonnen. Er hat einen mega background und auch viel Erfahrung als Musiker. Und ist ein netter Typ.

Hans, 47, Verkaufsleiter, Zürich (SchülerIn)

Sandro meistert den Spagat zwischen Lehrer und Coach genial, sodass Drive und kontinuierlicher Fortschritt fast von alleine kommen.

Sandro versteht es sehr gut, mich durch den Dschungel der Jazzharmonielehre in einer strukturierten Art zu begleiten und zu coachen. Dabei macht er einen guten Mix aus Theorie und Praxis und geht auf die Interessen von mir ein, ohne aber den roten Faden zu verlieren. Zusätzlich transportiert er die Freude und den Spass dieses Instruments. 

Er meistert den Spagat der Erwachsenenbildung zwischen Lehrer und Coach genial, sodass ein Drive und ein kontinuierlicher Fortschritt fast von alleine kommt. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Lektion.

Clemente, Techniker aus Winterthur (SchülerIn)
Flexibilität, lockeres Auftreten, grosses Wissen bei verschiedenen Musikrichtungen.
Daniel, 30, Berufsbildner, Urdorf (SchülerIn)

Ich spiele seit über 10 Jahren Gitarre und seit 9 Jahren mit meiner Band zusammen. Bisher habe ich mir alles als Autodidakt und durch Tipps von Kollegen beigebracht. Ich besuche nun seit etwas mehr als einem halben Jahr den Unterricht bei Sandro einmal pro Woche und habe daher mittlerweile ein gutes Bild über den Unterricht bei ihm.

Kurz gesagt: Ich habe bisher noch nie in so kurzer Zeit so viel an der Gitarre gelernt und ärgere mich, dass ich nicht schon früher mit dem Unterricht begonnen habe.

Sandro spielt meiner Meinung nach auf höchstem Niveau Gitarre und kann sein Wissen verständlich weiter geben. Ich kann den Unterricht jedem weiter empfehlen! Ausserdem macht der Unterricht auch viel Spass. Sandro ist ein sehr angenehmer Typ und ich fühlte mich von Anfang an wohl im Unterricht.

Christof, Tobi, Lebenskünstler, 35, Winterthur (SchülerIn)
Sandro nimmt sich Zeit für individuelle Bedürfnisse und passt die Lektionen danach an. Es ist kein sturer Untericht, man kann auch einfach mal nur jammen. Mir hats spass gemacht und ich konnte viel lernen!
Laura, 24 (SchülerIn)
Ich kann Sandro sehr als Lehrer empfehlen. Er geht auf die Wünsche und Ziele die ich von Anfang an hatte ein. In dem halben Jahr, in dem ich bei ihm Unterricht nehme, habe ich bereits viel gelernt und grosse Fortschritte gemacht.
Urs, 39, Sozialpädagoge, Winterthur (SchülerIn)
Top Gitarrist, gut strukturiertes Lehrmittel(!) & fruchtbare Lektionen. Ich habe nach zehn Mal mehr gelernt als in den Jahren zuvor...

© 2020 Instrumentor GmbH