Gesang und Gesang mit Klavierbegleitung lernen bei

Marisa Jüni

Gesang für Pop, Rock & Musical / Klavierbegleitung

Marisa ist Sängerin, Schauspielerin & Musicaldarstellerin. Sie war früh von der Theaterwelt fasziniert und hatte schon unzählige Auftritte. Sie war am Theater am Hechtplatz in Mel Brooks «Young Frankenstein» zu sehen, tourte als «Heidi» durch die Schweiz und spielte die Hauptrolle im Musical «Die Schweizermacher». Marisa ist eine leidenschaftliche Optimistin und Träumerin. Sie freut sich sehr, im Instrumentor-Team dabei sein zu dürfen!

Marisa Jüni bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Marisa Jüni

Standort

Imfeldstrasse 6
8037 Zürich

Instrument

Gesang und Gesang mit Klavierbegleitung

Musikstil

Pop, Rock und Musical

Niveau

Anfänger und Fortgeschrittene

Sprache

Deutsch und Englisch

Alter

Marisa Jüni unterrichtet Schüler*innen ab 10 Jahren

Interview mit Marisa Jüni

Welche*r Musiker*in hat dich am meisten beeinflusst?
Eines meiner Vorbilder ist Agnes Obel. Ihre Musik ist mystisch und geheimnisvoll, melancholisch, verträumt und mit klassischen Klavieretüden ausgeschmückt. Mich berührt ihre Authentizität und ihre klare Klangfarbe.  

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen Lehrer*innen?
Ich war selbst immer sehr schüchtern und habe jahrelang mit Lampenfieber gekämpft und kämpfe ab und an immer noch damit. Ich würde diese vermeintliche Schwäche mittlerweile als meine Stärke betiteln. Ich kann mich sehr gut in meine Schüler*innen reinversetzten und ihnen die Angst und Unsicherheit nehmen, sich zum "Affen" zu machen! Da ich selbst immer an meiner eigenen Stimme arbeite und neue Skills dazulerne, kann ich diese auch sehr gut weiter vermitteln. Alles was man sich selbst "hart" erarbeitet hat, ist einfacher weiter zu geben, wie bei mir z.B. Belting, Pfeiftöne oder Strategien, wie man mit Lampenfieber umgehen kann. 

Wie hast du singen gelernt?
Im Kinderchor und im Musikunterricht in der Schule wurde ich immer dafür ausgelacht, voller Inbrunst mitzusingen.

Wie gehst du vor, wenn du selber einen Song schreibst oder ein Stück komponierst?
Unterschiedlich. Manchmal vom Text zur Musik, manchmal von der Musik zum Text. Manchmal über eine Stimmung oder ein Thema. 

Auf welchem Equipment spielst du heute?
In meiner Wohnung habe ich ein Yamaha E-Piano. Mein Mikrofon ist von Neumann. 

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Melancholie. Sie lässt mich Geschichten erzählen. 

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Bescheidenheit ;-)

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Ich versuche jede*n Schüler*in auf seinem*ihrem individuellen Niveau aus seiner*ihrer Komfortzone herauszulocken. 

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Unterschiedlich. Ich bespreche immer in der ersten Stunde, welche Ziele und Wünsche ein*e Schüler*in hat und erarbeite dann mit ihr*ihm zusammen einen Unterrichtsplan. 

Wie gehst du bei Kindern vor?
Spielerisch.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin?
Ich möchte mich da nicht entscheiden müssen. Wenn ich dem Publikum was schönes mit geben kann, bin ich zufrieden. 

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Hallenstadion Zürich (Backing Vocals).

Mit welcher*welchem Musiker*in würdest du gerne einmal spielen und warum?
Als Bernerin würde ich natürlich liebend gerne mal mit Patent Ochsner auf Tournee gehen. 

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Der Soundtrack von "The End of the F***ing World". Den mag ich einfach auf Reisen. 

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Ich liebe es klein aber fein im Theater am Hechtplatz.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Meine Familie und meine Hundedame Mila.