Gesang lernen bei

Alicia Gabriela Martínez

Gesang für Klassik, Latin, Pop, Folk und Tango

Die Sopranistin Alicia Martínez, geboren in Argentinien, studierte Oper im Theater Colón, Liedgestaltung an der ZHdK und Gesang und Oratorium an der Universität der Künste in Buenos Aires. Alicia ist eine sehr erfahrene Sängerin und ist auf vielen Bühnen, in Opern, Oratorien und an Liederabenden aufgetreten. Mit sechs Jahren trat sie dem Kinderchor bei und als Jugendliche war sie Solistin im Musical.

Alicia Gabriela Martínez bietet auch Fernunterricht an.

Wie funktioniert Fernunterricht bei uns?

Preis

10 Lektionen an 45 Min.: CHF 840

Für Kinder sind auch 30-minütige Lektionen möglich.

Porträt von Alicia Gabriela Martínez

Standort

Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

Instrument

Gesang

Musikstil

Klassik, Latin, Pop, Folk und Tango

Niveau

Anfänger, Fortgeschrittene und Master

Sprache

Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch

Alter

Alicia Gabriela Martínez unterrichtet Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren

Interview mit Alicia Gabriela Martínez

Welche(r) MusikerIn hat dich am meisten beeinflusst?
Die Musik, die ich als Kind und in meiner Jugend gehört habe, hat mich am meisten beeinflusst, weil es ein grösseres Interesse an Musik in mir geweckt hat. Zum Beispiel waren das argentinische MusikerInnen wie Mercedes Sosa, der Komponist Astor Piazzolla, María Elena Walsh, oder auch Klassiker wie Wolfgang Amadeus Mozart.

Was kannst du mir auf deinem Instrument besser beibringen als alle anderen LehrerInnen?
Ich habe viel Geduld und kein Problem damit, etwas zu wiederholen. Ich gehe auf den Schüler/die Schülerin ein und versuche, alles möglichst verständlich zu erklären. Mir ist es wichtig, dass der Schüler/die Schülerin motiviert ist und seine/ihre Stimme entdecken kann. Ich bin gespannt auf jede(n) SchülerIn und suche Lieder aus, bei welchen sie am meisten lernen können. Ich bin aber offen, wenn er/sie ein spezifisches Lied singen will, um damit ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Wie hast du singen gelernt?
Mit 18 Jahren, als ich die Schule abgeschlossen hatte, musste ich eine wichtige Entscheidung treffen. Als Kind habe ich viele Jahre im Kinderchor gesungen und als Jugendliche besuchte ich Gesangsunterricht. Musik hat mir immer gut gefallen, aber ich war noch nicht sicher, ob ich daraus eine Karriere machen oder es nur als Hobby ausüben wollte. Schlussendlich habe ich mich an der Universität für ein Psychologiestudium eingeschrieben. Nach drei Wochen an der Uni ist meine Schwester zur Frisörin gegangen, ja, zur Frisörin. Sie hatte ihr erzählt, dass ich Sängerin bin und die Frisörin meinte, dass im Haus gegenüber ihrem Salon ein Opernsänger wohne. Meine Schwester ging nach ihrem Termin direkt zum gegenüberliegenden Haus und begegnete einem Opernsänger mit 40 Jahren internationaler Erfahrung. Meine Schwester rief mich aufgeregt an und erzählte mir davon. Nach einigen Tagen bin ich zu ihm gegangen. Ich war so fasziniert von der Welt des Gesangs, dass es für mich klar war, was ich studieren wollte. Dank meiner gesprächigen Schwester und der netten Frisörin.

Auf welchem Equipment spielst du heute?
Meistens benutze ich für meine Konzerte nur ein Klavier oder werde von einem Pianisten/einer Pianistin begleitet. Wenn es ein besonderes Konzert gibt wie zum Beispiel Tango oder Folklore, dann benutze ich einen Verstärker und ein Mikrofon. Das spielt eine wichtige Rolle bei Open Air Konzerten, oder wenn die Säle sehr gross sind.

Welche persönliche Eigenschaft hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Konkrete Übungen, bei denen ich sofort eine neue Funktion der Stimme entdecken konnte, haben wir am meisten geholfen. Der Gesang ist selbst schon ziemlich abstrakt und divers, deswegen wird im Unterricht oft mit abstrakten Bildern gearbeitet, aber manchmal sind diese Erklärungen nicht deutlich für alle Menschen. Auch haben mir körperliche Übungen sehr geholfen. Der Körper vergisst gute Angewohnheiten nicht und wenn eine Emotion, die im Körper ist, sich durch Musik ausdrücken lässt, dann voilà! Ein Wunder.

Was hat dein Instrument, was andere nicht haben?
Persönlichkeit. Jede Stimme ist einzigartig. Es gibt keinen Menschen mit der gleichen Stimme, wir haben alle eine andere Farbe. Dies macht uns zu einzigartigen Wesen. Die Stimme ist ein wunderbares und vielseitiges Instrument, wodurch die Menschen ihre Emotionen ausdrücken können.

Worauf achtest du dich besonders beim Unterrichten?
Motivation: ich finde es sehr wichtig, dass der/die SchülerIn die Motivation halten kann und das passende Repertoire erarbeitet. Ich versuche, die Stärken und Schwächen der SchülerInnen zu entdecken, um dann gezielt daran zu arbeiten.

Ziele: ein Konzert geben. Wie bereite ich mich darauf vor? Was brauche ich dafür und war es dann das Ergebnis, das ich erwartet habe? Was könnte ich für ein nächstes Mal verbessern? Hat mich etwas überrascht? Habe ich auch eine Aufnahme, aufgrund dessen ich meinen Auftritt analysieren kann?

Beziehung: eine gute LehrerIn/SchülerIn Beziehung finde ich essentiell. Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, die SchülerInnen respektvoll bei ihren Projekten zu begleiten und zu unterstützen.

Wie baust du deine Musikstunden auf?
Das ist mit jedem/jeder SchülerIn unterschiedlich, aber wenn ich es zusammenfassen soll, würde ich sagen:

- Körperliche Übungen.
- Technik Übungen: Atmung, Vokalisation, Ansatz, Resonanz.
- Spezifisch mit einem Stück arbeiten: Stil, Aussprache, Phrasierung, Musikalität.
- Zusammenfassung des Unterrichts und Ziele für den nächsten Unterricht festlegen.

Wie gehst du bei Kindern vor?
Mir gefällt die Kreativität, die Fantasie und die Lust auf Spass, welche die Kinder haben. Bei ihnen finde ich es besonders wichtig, mit dem richtigen Repertoire/Stück zu arbeiten, um die Konzentration und Motivation zu halten.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musikerin?
Eine Tournee durch die wichtigsten argentinischen Theater mit ungefähr 200 MusikerInnen war eine besondere Erfahrung als Sängerin. Ich konnte viele Kontakte knüpfen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Andere tolle Erlebnisse waren, als ich mit anderen MusikerInnen Konzerte gegeben habe für Leute in schwierigen Situationen, die selber nicht zu Konzerten gehen konnten. So haben wir mal an Weihnachten für Leute gespielt, die sich wegen Krankheit oder Alter nicht bewegen konnten. Die Stimmung war ganz anders als an einem normalen Konzert. Ein sehr spezielles Erlebnis. Gemäss dem Publikum hatte die Musik sehr viele alte und schöne Erinnerungen in ihnen geweckt.

Welches war die grösste Bühne, auf der du gespielt hast?
Die grösste Bühne war vielleicht das Theater Colón in Buenos Aires. Ausserdem bin ich im TV Studio von Canal 7 in Buenos Aires aufgetreten und habe eine Kinder-Oper live gesungen. Im Orchester waren 80 Personen. Das war eine ganz tolle Erfahrung!

Mit welcher(m) MusikerIn würdest du gerne einmal spielen?
Es kommt mir keine besondere Person in den Sinn, aber ich würde gerne mit einer grossartigen Figur die Bühne teilen wollen. In meiner Fantasie zum Beispiel Astor Piazzolla, The Beatles, Freddie Mercury oder die Rolling Stones, weil ich denke, dass das Erlebnis auf der Bühne mit Künstlern wie ihnen und der Energie des Publikums ganz besonders sein muss.

Welche eine Platte würdest du auf die einsame Insel mitnehmen?
Wahrscheinlich würde ich eine argentinische/lateinamerikanische Platte mitnehmen.

Auf welcher Bühne würdest du am liebsten spielen oder spielst du am liebsten?
Open Air Arena de Verona.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Familie, Freunde, Essen, Natur und Sport.

Empfehlungen für Alicia Gabriela Martínez

Cristina, 45 Journalistin

Alicia ist eine sehr didaktische Lehrerin, fröhlich und immer offen für einen Dialog. Ihre Kurse machen viel Spaß und haben mir geholfen, meine Ziele zu erreichen.

Nick, 35, Lead Software Engineer, Zurich

Alicia is a very talented and dedicated teacher. She helped me develop my voice and singing in great ways. I can only recommend her. It is very fun and enriching working with her. I am enjoying it very much. Thank you for everything so far Alicia!

Golondrina, 22, Gastronomie, Zürich

Alicia Gabriela Martínez Ist eine tolle Gesangslehrerin, die schnell merkt, wo deine Bedürfnisse liegen, sie übt mit dir, wie du mit deinem Atem umgehst und mehr Energie hast beim singen. Dazu hilft sie dir, dich speziell dort weiter zu entwickeln, wo deine Schwachstellen liegen und nimmt sich die Zeit, die von dir gewünschten Lieder auch auf dem Klavier begleiten zu können.

Wendy, 34, Finance Manager, Zurich

I highly recommend Alicia, she's really good at tailoring the exercises for your needs/areas of improvement, and changing them as to not plateau. I was able to increase my range thanks to this. She's also great at pushing you when you are feeling stuck.

Yacub, 53, Zürich, Controller & IT Specialist

Alicia is a fantastic singer and instructor. I appreciate her ability to focus on key strategies to help me improve my singing. Her uncomplicated and easy going style made the lessons fun. Spending time in her music lessions is an investment I would do again!